News Ticker

Before the Bell: DAX trotzt schwachem ZEW-Index, US-Futures legen deutlich zu

[ad#Google Adsense L-links]Nach den Abschlägen der vergangenen Tagen ist heute am Frankfurter Aktienmarkt wieder Optimismus eingekehrt. Mit Schwung nimmt der deutsche Leitindex DAX Kurs auf die 6.200er Marke. Dabei wirkten sich auch die schwachen ZEW-Daten (Pressemitteilung) nicht bremsend aus. Demnach sind die ZEW-Konjunkturerwartungen im August 2010 um 7,2 Punkte auf 14,0 Punkten gefallen. Dagegen hat sich die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland verbessert. Hier stieg der entsprechende Index um 29,7 Punkte auf 44,3 Punkte. Alles in zeigt sich also eine Erholung der Lage, wenngleich die Zukunft nicht mehr ganz so schnell besser werden soll.

CeWe Color steigert Umsatz und Ergebnis

Der Foto-Dienstleister CeWe Color hat heute überzeugende Zahlen vorgelegt. Trotz eines saisontypisch schwachen ersten Halbjahrs 2010 stieg das EBITDA um 8,6 Mio. Euro auf 14,0 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis EBIT verbesserte sich um 6,9 Mio. Euro auf -5,9 Mio. Euro. Der Umsatz wiederum konnte um 6,0 Prozent auf 180,4 Mio. Euro gesteigert werden. Vor diesem Hintergrund bestätigt der CeWe-Vorstand die Prognose, das Ergebnis je Aktie auf etwa 2 Euro je Aktie zu verdoppeln. Am Markt kommt diese Meldung sehr gut an. Die CeWe Color-Aktie gewinnt 2,2 Prozent auf 25,04 Euro.

Aufruhr im Rohstoffsektor

Die Meldung über den britisch-indischen Bergbaukonzern Vedanta Resources ging fast etwas unter. Der Konzern übernimmt 60 Prozent des Rohölförderers Cairn India für bis zu 9,6 Mrd. Dollar. Damit sichert man sich lukrative Ölreserven in Indien. Die Vedanta-Aktie legt derzeit 3 Prozent auf 22,19 GBP zu. Etwas anders verlaufen dagegen die Übernahmepläne des Vedanta-Konkurrenen BHP Billiton. Eigentlich wollte man den kanadischen Düngemittelhersteller Potash Corp. of Saskatchewan für rund 38,6 Mrd. Dollar übernehmen. Allerdings haben die Kanadier heute das Übernahmeangebot als unzureichend zurückgewiesen. Davon dürfte sich BHP aber nicht abhalten lassen. Zumal auch die Möglichkeit einer Übernahmeschlacht besteht, denn Potash könnte auch in das Portfolio manch anderer Anbieter passen. Während die BHP Billiton-Aktie derzeit über 2 Prozent auf 19,20 GBP verliert, gewinnt die Potash-Aktie in Frankfurt über 28 Prozent. In New York hatte der Titel gestern bei 112,15 Dollar geschlossen.

Home Depot überzeugt nicht so recht

Nachdem gestern bereits mit Lowe`s, die zweitgrößte amerikanische Baumarktkette, Zahlen vorgelegt hatte, folgte heute Branchenprimus Home Depot. Dabei konnte der Konzern nicht so ganz überzeugen. Zwar konnte man mit einem Gewinnanstieg um rund 7 Prozent die Erwartungen schlagen, beim Umsatzanstieg um 1,8 Prozent verfehlte man jedoch die Erwartungen des Marktes. Besonders negativ fällt derzeit vor allem der neue Ausblick auf: Zwar rechnet man mit einem etwas besseren EPS, der Umsatzanstieg soll dagegen mit +2,6 Prozent deutlich geringer ausfallen, als bislang kommuniziert. Die konjunkturelle Entwicklung in den USA macht also auch im Baumarktbereich nicht halt. Die Home Depot-Aktie hatte gestern bei 27,38 Dollar geschlossen. In Frankfurt gewinnt der Titel derzeit 0,6 Prozent hinzu.

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures stehen ebenfalls auf Grün

Angesichts der freundlichen Vorgaben aus Europa dürfte auch die Wall Street ihre Lethargie abschütteln können. Allerdings stehen davor noch einige Konjunkturdaten auf der Agenda. Zunächst werden der Erzeugerpreisindex (Juli) und die Wohnbaubeginne (Juli) veröffentlicht. Anschließend folgen die Daten zur Industrieproduktion (Juli) und zur Kapazitätsauslastung (Juli). Bei den Quartalszahlen folgt heute nach Börsenschluss u.a. der Bericht der Restaurantkette Bob Evans Farms. Aktuell können die US-Futures Zugewinne verzeichnen. Der S&P500 gewinnt 0,7 Prozent und der NASDAQ legt 0,2 Prozent zu. In Frankfurt gewinnt der DAX 1,1 Prozent auf 6.176 Punkte.


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*