Mal wieder abseits der Börse: Allgemeine Informationen und Wissenswertes zur Hausratversicherung

0

Ein Gastbeitrag von Daniel Schmitt-Haverkamp

Eine Hausratversicherung wird allgemein als eine der modernen Basisversicherungen angesehen. Dies bedeutet, dass jeder Haushalt in Deutschland über eine Hausratversicherung verfügen sollte. Im Gegensatz zu anderen Versicherungen ist eine Hausratversicherung nicht verpflichtend, sondern optional, kann den Versicherten im Leistungsfall jedoch vor dem finanziellen Ruin schützen.

Entscheidend für die Leistungsfähigkeit der Hausratversicherung: Die Deckungssumme

Entscheidend in diesem Zusammenhang ist die jeweilige Deckungssumme der Hausratversicherung. Diese Summe wird bei Vertragsabschluss ausgehandelt und entsprechend in der Versicherungspolice festgehalten. Nach der Höhe der Deckungssumme bemisst sich die Beitragshöhe, die vom Versicherten für die Hausratversicherung zu zahlen ist.
[ad#Google Adsense L-rechts]Generell steigt die empfohlene Deckungssumme einer Hausratversicherung mit der Größe der Wohnfläche. Die empfohlene Deckungssumme wiederum beruht auf Erfahrungswerten der Versicherungsgesellschaften. Generell gilt somit: Je größer die Wohnfläche, umso höher sollte die Deckungssumme der Hausratversicherung gewählt werden.
Befinden sich überdurchschnittlich teure Wertgegenstände in den versicherten vier Wänden, sollten diese entsprechend zusätzlich versichert werden, damit eine Unterversicherung für den Versicherungsnehmer ausgeschlossen werden kann. Dies wird jedoch von vielen Personen oftmals unterschätzt. Es empfiehlt sich daher stets, die aktuelle Deckungssumme der Hausratversicherung mit dem tatsächlichen Wert des Hausrates zu vergleichen und bei Unklarheiten einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Der typische Leistungsfall einer Hausratversicherung

Der Leistungsfall einer Hausratversicherung tritt bei Beschädigung, Verlust, Diebstahl oder Zerstörung des versicherten Hausrates ein. Die Hausratversicherung ersetzt im Fall der Fälle den Neuwert des betroffenen Hausrates. Hierdurch hat der Versicherte die Möglichkeit, den verlorenen Hausrat gleichwertig und zeitnah zu ersetzen. Insbesondere bei Wohnungsbränden oder Wasserschäden steht der Einzelne oftmals vor einem komplett zerstörten Hausrat. Ohne eine Hausratversicherung würde dies für viele Personen den finanziellen Ruin bedeuten. Der entsprechende Hausrat müsste für teures Geld nach und nach auf eigene Kosten neu angeschafft werden.

Zusatzleistungen einer Hausratversicherung

Neben der Erstattung des beschädigten Hausrates weiß eine Hausratversicherung durch spezielle Zusatzleistungen zu überzeugen. Sind die Räumlichkeiten des Versicherten aufgrund einer umfassenden Beschädigung des Hausrates respektive der Räumlichkeiten nicht (mehr) bewohnbar, übernimmt die Hausratversicherung anfallende Hotel- und Unterbringungskosten bis zu einem bestimmten Maximalbetrag, der in der Versicherungspolice festgehalten ist. Auf diesen Betrag sollte der Versicherungsnehmer vor Abschluss der Hausratversicherung daher besonderen Wert legen und durch einen Hausratversicherung Vergleich genau unter die Lupe nehmen.

[ad#Google Adsense breit]


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here