Grüezi Zürich: SMI kommt nicht entscheidend voran

0

Die Schweizer Börse kommt weiterhin nicht entscheidend voran. Während der DAX schon neue Jahreshochs erreicht hat und die US-Indizes zumindest vorübergehend über die 200-Tage-Linien geklettert waren, ist der SMI weiterhin mit der Bodenbildung beschäftigt.

Abwärtstrendlinie überwunden

Immerhin gibt es doch kleine Erfolgsmeldungen. Mit dem jüngsten Anstieg hat der SMI die vom Jahreshoch Mitte April ausgehende Abwärtstrendlinie gebrochen und einen kurzfristigen Aufwärtstrend ausgebildet, den es nun erst einmal zu verteidigen gilt. Schon ein Fall unter 6.250 Punkte dürfte zunächst weitere Einbußen nach sich ziehen.

200-Tage-Linie noch ein Stück entfernt

Hält der sehr kurzfristige – und ziemlich wackelige – Aufwärtstrend, stellt das jüngste Erholungshoch bei 6.410 Zählern die nächste Hürde dar. Erst wenn dieses überwunden wird, rückt wieder die 200-Tage-Linie in den Fokus. Diese verläuft aktuell bei 6.484 Punkten.

Diese und das Junihoch bei 6.535 Zählern bilden eine massive Widerstandszone. Solange diese nicht übersprungen wird, bleibt die Charttechnik eher negativ. Darüber allerdings eröffnet sich deutliches Aufwärtspotenzial.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here