Before the Bell: DAX und US-Futures vor Arbeitsmarktdaten etwas fester

0

[ad#Google Adsense M-rechts]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich vor den US-Arbeitsmarktdaten behauptet. Der DAX kann wieder leicht zulegen. Besonders die guten Zahlen der Allianz helfen dem Frankfurter Parkett auf die Sprünge. Der größte Versicherungskonzern Europas konnte dank der konjunkturellen Erholung wieder satte Gewinne schreiben.

KINGHERO gelingt Börsengang

Die Zeit großer Börsengänge ist eigentlich vorbei, dennoch hat sich heute wieder ein Mutiger getraut. KINGHERO, die deutsche Holding-Gesellschaft eines chinesischen Bekleidungsherstellers und Designers mit einer in China führenden Fashion-Marke, gelang heute das Börsendebüt. Mit einem ersten Kurs von 15 Euro lag die Aktie zum Handelsstart auf dem Niveau des Ausgabepreises. Dennoch wird keine große Nachfrage nach der Aktie erwartet. Aktuell notiert die KINGHERO-Aktie bei 14,90 Euro.

Activision Blizzard enttäuscht auf ganzer Linie

Das Geschäft mit Computerspielen lief zuletzt nicht mehr so rosig. Branchengröße Activision Blizzard musste dies ganz besonders spüren. Zwar konnte trotz Umsatzrückgang ein Gewinnplus erzielt werden, aber um Sondereffekte bereinigt, verfehlte man hier klar die Markterwartungen. Zwar konnten die Kostensenkungen die schwächeren Verkaufszahlen ausgleichen, dennoch sieht auch die Zukunft nicht so rosig aus. Sowohl auf Basis der prognostizierten Zahlen, die unterhalb der Markterwartungen liegen, als auch mit der Produktpalette. Gestern hatte die Aktie von Activision Blizzard 11,75 Dollar geschlossen und nachbörslich fast 7 Prozent verloren. Der bisherige Achterbahnkurs der Aktie dürfte nun endgültig nach unten ausbrechen.

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures vor Arbeitsmarktdaten etwas fester

Die Wall Street richtet heute ihren Blick ganz auf die Arbeitsmarktdaten für Juli. Zuvor hatte am Mittwoch der ADP-Bericht bereits einen positiven Vorgeschmack gegeben. In Sachen Berichtssaison herrscht derweil heute wieder Ruhe vor. Am Abend folgen dann noch die Verbraucherkreditdaten (Juni). Die US-Futures tendieren derweil etwas fester. Der S&P 500 legt 0,2 Prozent zu. Der NASDAQ wiederum notiert 0,2 Prozent fester. In Frankfurt gewinnt der DAX 0,3 Prozent auf 6.353 Punkte.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here