Before the Bell: DAX springt auf 6.250 Punkte, US-Futures deutlich fester

0

[ad#Google Adsense XL-links]Der deutsche Aktienmarkt kann zu Wochenbeginn kräftige Zugewinne verzeichnen. Der DAX konnte dabei ohne Mühe auf 6.250 Punkte springen. Besonders die heute veröffentlichten Quartalszahlen sorgen für gute Stimmung. Der Industriegasekonzern Linde konnte bei Umsatz und Gewinn kräftig zulegen und so die Erwartungen schlagen. Zudem zeigt sich Konzernchef Reitzle für die Zukunft optimistisch. Kursgewinne von über 4 Prozent treiben den DAX deutlich an. Daneben wurden auch die Metro-Zahlen mit guter Laune aufgenommen. Zwar wurden die Erwartungen nicht getroffen, aber die Prognosen für das Restjahr sind optimistisch und so gewinnt die VZ-Aktie ebenfalls hinzu. Die im DAX notierten Stämme geben dagegen nach. Ähnlich optimistische Prognosen wecken nun auch im Bankbereich Begehrlichkeiten. Im Handelsblatt sagte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, dass die Commerzbank bereits in drei Jahren auf eigenen Füßen stehen soll und die Staatshilfen zurückzahlen soll. Zuletzt hatten die Banken durchweg Gewinnzuwächse erzielt.

Deutscher Maschinenbau meldet gestiegenen Auftragseingang

Der deutsche Maschinenbau kommt aus der Krise. Wie der Branchenverband VDMA erklärte lag der Auftragseingang im Juni 2010 um real 62 Prozent über dem Vorjahreswert. Dabei gab es im Inlandsgeschäft in Plus von 67 Prozent und im Auslandsgeschäft ein Plus von 60 Prozent. VDMA Hauptgeschäftsführer Dr. Hannes Hesse zeigte sich denn auch optimistisch: „Das Juni-Ergebnis schließt nahtlos an das Resultat vom Mai an. Plusraten von 60 Prozent und mehr gehen zum einen auf die extrem niedrige Vorjahresbasis zurück. Zum anderen zeugen sie von einer dynamischen Entwicklung. Besonders erfreulich ist auch der Zuwachs im Inlandsgeschäft von 67 Prozent. Die Bilanz des ersten Halbjahres ist insgesamt beachtlich: Der Ordereingang des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus legte insgesamt um 32 Prozent zu (Inland plus 27 Prozent, Ausland plus 34 Prozent).“ Damit scheint neben der Automobilbranche auch die zweite, wichtige Säule der deutschen Wirtschaft auf dem Weg nach oben.

US-Versicherer: Humana überzeugt

Positive Meldungen kamen heute vom US-Krankenversicherer Humana. Der Gewinn konnte überraschend um ein Fünftel auf 340,1 Mio. Dollar bzw. 2,00 Dollar je Aktie gesteigert werden. Besonders die gesteigerte Zahl an Mitgliedern wirkte sich hierbei gewinnsteigernd aus. In der Folge wurde auch der Ausblick erhöht. Die Humana-Aktie schloss am Freitag bei 47,02 Dollar. Vorbörslich gewinnt der Titel 1,3 Prozent.

US-Futures deutlich fester

Nach einem ruhigen Freitaghandel dürfte die Wall Street die neue Woche wieder mit etwas mehr Elan beginnen. Mit Spannung blickt dabei auf die Konjunkturdaten. Hier stehen der ISM-Einkaufsmanagerindex (Juli) sowie die Bauausgaben (Juni) auf der Agenda. Bei den Quartalszahlen stehen heute mehrheitlich Unternehmen aus der zweiten Reihe auf der Agenda, darunter auch bekanntere wie etwa VeriSign. Die US-Futures tendieren deutlich fester. Der S&P 500 gewinnt 1,2 Prozent. Der NASDAQ wiederum notiert 1,1 Prozent fester. In Frankfurt gewinnt der DAX 1,7 Prozent auf 6.254 Punkte.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here