Before the Bell: Ruhiger Wochenauftakt, DAX und US-Futures mit leichten Abschlägen

0
1.733 views

[ad#Google Adsense L-links]Der der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zu Beginn einer ereignisreichen Bilanzwoche zurückhaltend. Schließlich kamen bislang vor allem aus der zweiten und dritten Reihe Quartalszahlen. Die Ergebnisse des Stresstests sind ebenfalls schon abgehakt und man stellt sich den kommenden Ereignissen. Mit Schwergewichten wie Deutsche Bank, Siemens, BASF oder SAP hat man auch in den kommenden Tagen genug zu tun, so dass man den Tag heute wohl zurecht mit „Ruhe vor dem Sturm“ umschreiben kann.

Wacker Neuson überrascht Anleger

Positive Nachrichten kamen heute mal wieder aus dem SDAX von Wacker Neuson (Pressemitteilung). Der Konzern hat demnach im zweiten Quartal 2010 seinen Umsatz gesteigert und wieder positive Ertragszahlen erwirtschaftet. Dabei zeigt auch die Auftragssituation nach oben: Der Auftragsbestand bei kompakten Maschinen per Ende Juni 2010 übersteigt den Vorjahreswert um 350 Prozent. Auch aufgrund der weiterhin starken Nachfrage nach Baugeräten (Light Equipment) in Europa, Amerika und Asien blickt Wacker Neuson positiv auf die Entwicklung im Geschäftsjahr 2010. In Frankfurt kann die Aktie infolge der guten Zahlen rund 8 Prozent auf 11,20 Euro zulegen.

US-Futures mit leichten Abschlägen

An der Wall Street muss man auch zum Wochenaugftakt noch die Zahlenflut von vergangener Woche verdauen. Nach Börsenschluss folgen die Bilanzen u.a. von Legg Mason und Sanmina-SCI. Bei den Konjunkturdaten stehen heute lediglich der Chicago Fed National Activity Index (Juni) sowie Daten zu den Verkäufen neuer Häuser (Juni) auf der Agenda. Die US-Futures tendieren aktuell mit leichten Abschlägen. Der S&P 500 gibt 0,3 Prozent nach. Der NASDAQ wiederum notiert 0,2 Prozent leichter. In Frankfurt verliert der DAX 0,2 Prozent auf 6.153 Punkte.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here