Ist CANCOM weiterhin ein Kauf?

0

[ad#Google Adsense L-links]Es gibt nur wenige Aktien, die sich binnen eines Jahres so gut entwickeln konnten, wie die von CANCOM. Von knapp 2 Euro stieg die Aktie auf heute rund 7 Euro, das sind immerhin 250 Prozent Zuwachs. Das IT-Unternehmen bezeichnet sich selbst „als drittgrößtes herstellerunabhängiges Systemhaus Deutschlands“ und konnte in den vergangenen Wochen aber nicht nur mit steigenden Kursen auf sich aufmerksam machen. Stichwort ist dabei Cloud Computing, das Wikipedia als „den Ansatz, abstrahierte IT-Infrastrukturen (z. B. Rechenkapazität, Datenspeicher), fertige Programmpakete und Programmierumgebungen dynamisch an den Bedarf angepasst über Netzwerk zur Verfügung zu stellen“ beschreibt. Und genau auf dieser Schiene setzt CANCOM neue Impulse.

Die jüngsten Erfolgsmeldungen von CANCOM lassen dann auch immer mehr Analysten auf die Aktie aufmerksam werden. Heute gab es dazu eine interessante Studie aus dem Hause Independent Research. Darin schreibt Zafer Rüzgar zum neuen Cloud Computing-Geschäft:

CANCOM stellt seinen Kunden individuelle, virtuelle Server und Applikationsplattformen in einer unternehmenseigenen Private Cloud bereit. Einfach ausgedrückt werden Software und Daten nicht mehr auf lokalen Rechnern abgespeichert und bearbeitet, sondern zentral in einer Cloud-Infrastruktur. Die Cloud-Lösung ermöglicht dem User einen mobilen und ortsunabhängigen Zugriff auf die IT-Infrastruktur.[…]Cloud ist gegenwärtig eines der wenigen Wachstumsfelder in der IT und bietet überdurchschnittliche Gewinnmargen.

Dass damit auch ganz konkret Geld verdient werden kann zeigen die positiven Aussichten, die Rüzgar wie folgt zusammenfasst:

Sollte sich unsere positive Erwartung für das Q2 bestätigen, ist eine Anhebung des Ausblicks für 2010 nicht auszuschließen. Ungeachtet des jüngsten Kursanstiegs ist das Upside-Potenzial für die Aktie u.E. nicht ausgeschöpft. Eine mögliche Anhebung der Guidance und die strategische Fokussierung auf Cloud sollten nach unserer Einschätzung den Aktienkurs weiter treiben. Bei einem neuen Kursziel von 8,50 (alt: 7,50) Euro (DCF- und Peer Group-Bewertung) votieren wir unverändert mit Kaufen.

Bis zu besagtem Kursziel sind es immerhin noch einige Prozentchen. Und der Aktionär hatte vor zwei Wochen ja sogar das Papier als Tipp des Tages mit Zielkurs 9 Euro genannt. Die Zahlen zum zweiten Quartal werden am 11. August veröffentlicht.

Bei Altengagements sollte man dabei seine bisherigen Gewinne laufen lassen, aber dabei auch per Stopp-Loss-Kurs für eine Absicherung des Erreichten sorgen. Je nach Einstiegskurs sollte der Stopp-Loss zwischen 5,00 und 5,50 Euro liegen. Die Frage nach Neuengagement ist natürlich nach so einem starken Anstieg sehr schwierig. Dennoch könnte man mit Blick auf das Potential an schwachen Tagen bei Kursen von deutlich unter 7,00 Euro noch zugreifen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here