General Electric und die Macht seiner Quartalszahlen (Inkl. Update)

0

Der Ton an der Börse wird wieder rauer. Vorbei scheinen die Tage der Erholung zu sein. Zumindest wenn man sich den gestrigen Handelstag angeschaut hat. Hinzu kommt noch, dass heute an den Börsen der “kleine Verfallstag” ist, der die eine oder andere Aktie mit Schwankungen beglücken könnte.

Viel spannender wird es aber am späten Mittag, kurz vor US-Börseneröffnung. Dann wird General Electric seine Zahlen für das letzte Quartal veröffentlichen. Das ist deshalb etwas besonderes, weil der Konzern durch seine diversifizierte Geschäftstätigkeit oft als Indikator für das generelle Bild der US-Wirtschaft herangezogen wird. Das Unternehmen baut Kraftwerkskomponenten genauso wie Computertomographen.

Wenn also GE gute Zahlen bringt, einen positiven Ausblick präsentiert und womöglich Sätze veröffentlicht, die in die Richtung gehen, dass zahlreiche Märkte weiterhin wachsen würden, würde dies dem Parketthandel in New York und Frankfurt sicherlich gut tun.Noch Mitte April, beim letzten Zahlenreigen, hatte GE gesagt, dass das Umfeld von GE  sich im ersten Quartal 2010 weiter aufgehellt habe. Man habe ermutigende wirtschaftliche Zeichen gesehen, hieß es weiter.

Man darf also gespannt sein, wie der Tag heute läuft. Etwas positives gibt es ja schon vor Börseneröffnung zu berichten. BP hat es geschafft, endlich sein Problem im Golf von Mexiko zu lösen

Hier nun ein kleines Update zu den gerade erschienenen GE-Zahlen.

Die Jungs aus den USA haben richtig gute Daten vorgelegt und übertraf die Prognosen der Analysten die mit einem Gewinn von 0,27 Dollar je Aktie gerechnet hatten. GE veröffentlichte aber ein EPS von 0,30 Dollar. Lediglich der Umsatz war etwas schwächer als im Vorjahr. 37,4 Mrd. Dollar sind aber nicht allzu weit entfernt von den erwarteten 38,4 Mrd. Dollar.

Denn das Highlight ist die Tatsache, dass GE für das kommende Jahr mit steigenden Gewinnen und einer höheren Dividende rechnet. Dem guten Auftragseingang sei Dank! Der hatte im zweiten Quartal um acht Prozent auf 19,2 Milliarden Dollar zugenommen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here