Dialog Semiconductor: Günstige Kurse zum Einstieg nutzen?

0
Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Nachdem der Kurs der Aktie von Dialog Semiconductor (WKN: 927200 / ISIN: GB0059822006) in den vergangenen Handelstagen wegen Sorgen um einen künftigen Verlust des Großkunden Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) eingebrochen war, hat sich die Notierung nun halbwegs gefangen.

Das gestrige Tief von rund 23,32 Euro im Xetra-Handel wurde heute bisher nicht unterschritten, aktuell sind es im Xetra-Handel rund 24,27 Euro. Interessant im Hinblick auf den jüngsten Kurseinbruch ist das Verhalten der Großaktionäre. Zur Erinnerung: Am 4.12. hatte Dialog Semi mitgeteilt, dass Apple möglicherweise in Zukunft selber entsprechende Technik die jetzt von Dialog Semi kommt selber entwickeln könnte. Das Thema ist aber nicht neu, bereits einige Tage zuvor kursierte es. Und jetzt der Blick auf einige Großaktionäre:

Dialog-Semiconductor-Chart: boerse-frankfurt.de

Blick auf einige Großaktionäre

Der Aktionär BlackRock, Inc. hat per 1.12.2017 die Beteiligung an Dialog Semi von 5,17 Prozent auf 4,58 Prozent verringert (Quelle: meldepflichtige Mitteilungen, veröffentlicht von Dialog Semi). Die Tshinghua University hingegen überschritt am 30.12. die Grenze von 7 Prozent. Die Norges Bank hingegen verringerte ihren Anteil per 4.12. von 3,04 auf 2,80 Prozent. Hier zeigt sich also durchaus kein klarer Trend im Sinne von „raus aus Dialog Semi!“ – aber auch kein Trend im Sinne von „günstige Kurse zum Einstieg nutzen“.

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Dialog Semiconductor


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here