Heard in New York: Die Bullen haben das Ruder übernommen

0

An der Wall Street haben offenbar die Bullen wieder das Ruder übernommen. Nach dem Kurssprung zur Wochenmitte und den ordentlichen Zugewinnen am Donnerstag setzte sich die positive Tendenz auch vor dem Wochenende fort. Die Indizes bauten ihre leichten Gewinne im späten Handel sogar noch deutlich aus. Der Dow Jones schloss mit einem Plus von 0,58 Prozent bei 10.198 Punkten. Der S&P 500 kletterte sogar um 0,72 Prozent auf 1.078 Zähler.

Beste Handelswoche seit fast einem Jahr

Die „Woche der Wahrheit“ ist also gut verlaufen. Und zwar richtig gut: Der S&P 500 verbuchte in der verkürzten Handelswoche – Montag war bekanntlich Feiertag – einen Gewinn von 5,4 Prozent. Damit war die abgelaufene Handelswoche die beste seit fast einem Jahr. Das ist doch ein Wort!

Charttechnik hellt sich ein wenig auf

Die Konsolidierung, die uns nun schon seit Monaten beschäftigt, ist damit nicht erledigt. Beileibe nicht. Aber immerhin wurde Schlimmeres erst einmal verhindert. Es ist gerade einmal gut eine Woche her, da markierten die US-Indizes neue Jahrestiefs. Die Gefahr eines weiteren drastischen Kursrutschs war unter charttechnischen Gesichtspunkten akut. Diese Gefahr ist nun erst einmal gebannt. Der S&P 500 hat die zentrale Zone bei 1.040 Punkten klar zurückerobert. Möglicherweise kann er nun in den nächsten Tagen die Abwärtstrendlinie bei rund 1.100 Punkten und die 200-Tage-Linie bei 1.112 Punkten ins Visier nehmen.

Google darf in China weitermachen

An einem nachrichtenarmen Tag – wie meist Freitags – gab es dennoch bemerkenswerte Meldungen. Zum Beispiel, dass Google in China weitermachen darf. Obwohl sich das Unternehmen bei der jüngsten Auseinandersetzung mit der chinesischen Regierung bezüglich der Internetzensur doch recht weit aus dem Fenster gelehnt hat, wurde die Geschäftslizenz des Suchmaschinenanbieters von der Regierung in Peking für ein weiteres Jahr verlängert. Die Betreiberlizenz für den chinesischen Markt muss einmal pro Jahr erneuert werden. Seit gut einer Woche hatten die Behörden diese Verlängerung geprüft – und nun ein positives Votum abgegeben. Die Google-Aktie verbesserte sich daraufhin um mehr als 2 Prozent.

ACE rückt in den S&P 500 auf

Einen kräftigen Sprung machte die Aktie von ACE Limited, die in der kommenden Woche in den S&P 500 aufrücken wird. Der amerikanische, international tätige Versicherungskonzern, hatte seinen Firmensitz bis vor zwei Jahren auf den Cayman Islands und residiert seitdem in Zürich. Schon ein wenig kurios. Ab dem kommenden Donnerstag wird die ACE-Aktie auf jeden Fall im S&P 500 gelistet und ersetzt dort die Papiere des Life-Science-Unternehmens Millipore, das von der deutschen Merck übernommen wird. Die ACE-Aktie legte um 5 Prozent zu.