Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Anleihen, insbesondere die High Yield Anleihen, werfen einen bedrohlichen Schatten auf die Märkte voraus. Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass Anleihen zu Aktien eine negative Korrelation aufweisen, sind sie in den letzten Jahren wieder zu einer Art Vorläufer geworden. Ein Verhalten das näher am Normalzustand ist, denn Artemis Capital hatte in einer Studie, die sich auf den Zeitraum von 1883 bis 2015 bezieht, nachgewiesen, dass sie sich  zu 30% der Zeit im Gleichlauf befinden. Diese Tatsache bringt uns sogleich zu dem iShares IBOXX $ High Yield Bond ETF. Dieser ETF bildet die Wertentwicklung des IBOXX $ High Yield Bond Index ab und sendet bedrohliche Signale aus.

Chartanalyse der High Yield Bonds

HYG Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Die Bären sind noch immer die domminierende Kraft
HYG Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Die Bären sind noch immer die domminierende Kraft

Das Ende 2014 generierte Verkaufssignal im PaF Chart ist weiterhin intakt, was die schwache Performance erklärt, die der Index nach der Korrektur gezeigt hat. Insgesamt ist der Index in einem großen Dreieck gefangen und es sollte einen nicht wundern, wenn der Bereich 2 nochmals angesteuert wird. Ein solches abtauchen ist nicht unwahrscheinlich, wenn man sich das sehr schwache Momentum der letzten Monate anschaut.

Sollte der Bereich 2 unterschritten werden kann es sehr brenzlig werden, da viele Fixed Income Investoren auf der Suche nach Rendite in den High Yield Sektor ausgewichen sind, obwohl ihr Sicherheitsempfinden klar dagegen spricht. Dadurch kann es unter dem Bereich 2 zu starken Verwerfungen kommen, doch zum Glück ist es noch nicht soweit.

Viel näher liegt jedoch die Tatsache, dass der Index im Monats Chart ein Verkaufssignal generiert hat, was man auch, wenn man es nicht handelt, beachten muss, denn die Aktienmärkte rutschten infolge der letzten Korrektur im High Yield Sektor in eine volatile Seitwärtsphase.

iShares IBOXX $ High Yield Bond ETF mit Verkaufssignal

HYG Bar Monats Chart: Der Index versuchte einen Ausbruch aus dem xBNR Pattern(B)
HYG Bar Monats Chart: Der Index versuchte einen Ausbruch aus dem xBNR Pattern(B)

Das Momentum nahm in vergangenen Monaten stetig ab und der Index formte ein x Bar Narrow Range Pattern (B). Dieses Pattern wurde gestern per Schlusskurs zur Unterseite hin verlassen. Ein weiterer Pluspunkt für die Bären ist, dass das Impuls System (C) klar auf Sell Short steht.

Beides zusammen ist mindestens ein Warnzeichen, dass etwas im Markt nicht stimmt und es spätestens im kommenden Jahr wieder ruppiger zugehen wird.

Meine Vermutung ist, dass, sollten sich die Bären auf breiter Front durchsetzen, es schnell und hässlich zugehen wird, vergleichbar mit den Korrekturen der Jahre 2015 und Anfang 2016.

Die Warnzeichen sind im Markt vorhanden und man sollte sie, im eigenen Handel und beim Investieren, bedenken.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und ein erfolgreiches Investieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ORBP

Dieser Beitrag von ORBP wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here