Bildquelle: dieboersenblogger.de

Sei schlau, geh‘ zum Bau, hieß es früher mal. Hier könnte es lauten: Sei schlau, investier‘ in Bau. Die Weltkonjunktur läuft gut und vor allem homogen, dass bedeutet, nahezu alle Region auf der Welt befinden sich in einer Aufschwungphase. Der Baubranche tut dies gut. Und wenn es am Bau floriert, dann profitiert davon auch ein Unternehmen wie Wacker Neuson (WKN: WACK01 / ISIN: DE000WACK012) mit seinen Kompaktbaumaschinen.

Wacker-Neuson-Chart: boerse-frankfurt.de

Im dritten Quartal steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 20 Prozent auf 379 Millionen Euro, der Betriebsgewinn(Ebit) verdoppelte sich fast und das Periodenergebnis kletterte um stattliche 164 Prozent auf 31,9 Millionen Euro (0,46 Euro je Aktie). Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group:

„Natürlich hatten wir dank guter Märkte in Nordamerika und Europa einigen Rückenwind. Im Wesentlichen ist es jedoch die erfolgreiche Umsetzung unserer Wachstumsstrategie, die uns schneller als der Markt wachsen lässt.“

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here