Bildquelle: Pressefoto Uniper

Bei Uniper (WKN: UNSE01 / ISIN: DE000UNSE018) ist es derzeit bekanntlich spannend im Hinblick auf ein Übernahmeangebot. Doch das soll nicht Thema dieses Beitrags sein – sondern die neuen Geschäftszahlen von Uniper.

So zeigt der Blick auf die 9-Monats-Zahlen, dass der Umsatz in diesem Zeitraum um 10,3% auf 52,938 Mrd. Euro gesteigert werden konnte. Allerdings sank das bereinigte Ebit um rund 24% auf 952 Mio. Euro (Ebit = Ergebnis vor Zinsen und Steuern). Hier wirkte sich insbesondere ein starker Rückgang beim bereinigten Ebit des Segments „Globaler Handel“ aus. Was war da los? UNIPER teilte dazu mit: „Der Rückgang ist vor allem darin begründet, dass sich der im Vorjahr durch Einmaleffekte geprägte, extrem starke Ergebnisbeitrag des Midstream-Gasgeschäfts in 2017 wie erwartet normalisiert hat.“

Uniper-Chart: boerse-frankfurt.de

Prognose von 1,0 bis 1,2 Mrd. Euro bereinigtes Ebit in 2017

Stimmt, da war doch was im Vorjahr. Solche Einmaleffekte sind genau das – Einmaleffekte. Es gilt beim Wörtchen „bereinigt“ hinzuschauen, was da bereinigt worden ist und was eben nicht. Dieser Einmaleffekt in Bezug auf das Midstream-Gasgeschäft wurde offensichtlich nicht weg-„bereinigt“. Interessant natürlich auch die Prognose im Hinblick auf das Gesamtjahr. Da nennt das UNIPER Management eine Bandbreite von 1,0 bis 1,2 Mrd. Euro im Hinblick auf das bereinigte Ebit.

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig. Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Uniper


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here