Bildquelle: dieboersenblogger.de

Bei Mode-Aktien sollten Anleger immer besonders hellhörig sein. Nicht, dass diese grundsätzlich unseriös, nein, man denke nur an Alphabet/Google (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079) oder Facebook (WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027), doch Mode-Aktien umweht häufig eine gewisse sorglose Euphorie. Skeptikern wird in solchen Fälle meist mangelnde Fantasie attestiert oder eine gewisse Unfähigkeit, dass Geschäftsmodell der entsprechenden Firma auch nur zu verstehen, geschweige denn zu bewerten. Nun, der Autohersteller Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) wird an der Börse derzeit mit rund 44 Milliarden Euro gehandelt.

Tesla-Chart: boerse-frankfurt.de

Das ist sehr stolz, zumal nun erst wieder (drittes Quartal) ein Rekordverlust von 671 oder von 619 Millionen Dollar (zuordenbar auf die Aktionäre) eingefahren worden ist…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here