Bildquelle: dieboersenblogger.de

Es ist ein starkes Zeichen, dass der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) seine Kursgewinne gestern auch gegen eine Wall Street behaupten konnte, die ihrerseits nicht so richtig vom Fleck kam. Das Umfeld für deutsche Aktien stimmt und es kann jetzt sehr schnell weiter nach oben gehen: Schwacher Euro, starke Gewinnentwicklung bei den Unternehmen und ein weltweiter Aufschwung, dem die Zentralbanken wegen der Angst um noch immer zu tiefe Inflationsraten nicht wirklich im Wege stehen.

Powell als Nachfolger von Janet Yellen steht für Kontinuität des Kurses der US-Notenbank. Powell hat seiner Vorgängerin nie inhaltlich widersprochen. Er erbt eine Notenbank, die ihr Inflationsziel von zwei Prozent bald erreicht sieht und sich in einem Umfeld bewegt, das durch eine niedrige Arbeitslosigkeit und ein hohes Wachstum geprägt ist. Powell könnte sich auch mit dem Thema einer möglichen Überhitzung der US-Wirtschaft auseinandersetzen müssen, wenn die US-Regierung die geplante Steuerreform tatsächlich durchsetzt.

Bei der Asien-Reise des US-Präsidenten wird es auch um die Neuverhandlung von Handelsabkommen gehen. Immerhin muss Trump zuhause die Steuerreform finanzieren und das zentrale Element auf der Einnahmenseite ist die Neuverhandlung von Handelsabkommen. In diesem Kontext betrachtet dürfte die Asien-Reise des Präsidenten besonders spannend werden.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here