News Ticker

Before the Bell: DAX kämpft um 5.900er Marke, US-Futures mit Abschlägen

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zur Wochenmitte erneut von der zurückhaltenden Seite. Nach dem gestrigen Optimismus herrscht heute eher wieder Katerstimmung vor. Die 6.000er Marke hat der DAX derzeit aus den Augen verloren. Aktuell pendelt der deutsche Leitindex um die 5.900er Marke. Besonders die Daten zum Auftragseingang der deutschen Industrie fielen enttäuschend aus und belastetend so die Stimmung in Frankfurt.

Tonkens Agrar gelingt Börsendebüt

Dem Agrarkonzern Tonkens Agrar gelang heute das Börsendebüt im Entry Standard (Open Market). Der erste Kurs lag bei 24,00 Euro und damit leicht über dem Ausgabepreis von 23,75 Euro. Tonkens ist einer der größten Produzenten von Kartoffeln und Zwiebeln in Deutschland und hatte 232.000 Aktien ausgegeben. Durch den Börsengang fließen Tonkens brutto 5,51 Mio. Euro zu, die in erster Linie zum Erwerb bzw. zur Anmietung weiterer Flächen zur Agrarbewirtschaftung sowie zur Errichtung mehrerer Biogasanlagen verwendet werden sollen. Die Tonkens Agrar-Aktie notiert aktuell bei 24,00 Euro.

Auch Phoenix Solar erhöht Prognose

Nachdem gestern bereits SMA Solar für steigende Kurse im Solarbereich gesorgt hatte (vgl. gestriger Before the Bell), legte heute nun Wettbewerber Phoenix Solar nach. Der Vorstand geht für das Geschäftsjahr 2010 von einem deutlichen Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahr auf 660 bis 700 Mio. Euro aus, wovon rund 20 Prozent in ausländischen Märkten erzielt werden sollen. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) auf Konzernebene soll den Angaben zufolge ebenfalls deutlich auf 36 bis 40 Mio. Euro steigen. Wie gestern bereits bei der SMA Solar-Aktie, sorgt die Meldung heute bei Phoenix Solar für Kauflaune. Die Aktie des TecDAX-Wertes gewinnt aktuell 4,4 Prozent auf 33,40 Euro. Wie man sieht scheint der Kompromiß zum EEG kein wirklich bedeutender Einschnitt für die heimische Solarbranche zu sein.

US-Futures geben leicht nach

Die Wall Street sucht trotz der leicht gestiegenen Hypothekenanträge weiter nach einer Richtung. Bereits gestern hatte die Anfangseuphorie nicht lange gehalten und der ISM-Dienstleistungsindex für Abschläge gesorgt. Heute stehen keine weiteren Konjunkturdaten auf der Agenda und auch sonst werden wenige Nachrichten erwartet. Die US-Futures geben derweil leicht nach. Der S&P 500 verliert 0,3 Prozent. Der NASDAQ wiederum gibt 0,1 Prozent nach. In Frankfurt verliert der DAX 0,6 Prozent auf 5.907 Punkte.