Bildquelle: Pressefoto Amazon

Der Technologie-Konzern Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) gab am Donnerstagabend die Geschäftszahlen zum dritten Quartal 2017 bekannt. Der Gewinn stieg überraschend stark, die Aktie lag nachbörslich über acht Prozent im Plus. Erwartungen von Analysten im Vorfeld wurden deutlich übertroffen.

Amazon veröffentlichte am 26.10.2017 die Quartalszahlen zum dritten Quartal, die die Erwartungen der Analysten bei weitem übertrafen. Nach Handelsschluss an der Wall Street gab es im nachbörslichen Handel kein Halten mehr. Am „Prime Day“ im Juli wurde eine neue Rekordmarke bei Umsatz aufgestellt, der für USD 13,7 Mrd. übernommene Bio-Supermarktkonzern Whole Foods steuerte erstmals zu Umsatz und Gewinn hinzu. Einer der Haupttreiber für das Wachstum bleibt die Cloud-Computing-Tochter AWS.

Guter Ausblick auf Weihnachtsgeschäft im vierten Quartal

Des Weiteren wurden die Prognosen für das Weihnachtsgeschäft im vierten Quartal positiv aufgenommen. Das vierte Quartal ist im Einzelhandel und Versand traditionell das wichtigste Quartal des Jahres. Amazon rechne für das vierte Quartal mit Rekordumsätzen zwischen USD 56 Mrd. und USD 61 Mrd.

Amazon mit Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington ist weltweiter Marktführer im Online-Versandhandel. Zudem konzentriert sich das Unternehmen von Gründer Jeff Bezos zunehmend auf neue Technologien wie etwa Streaming-Dienstleister Amazon Prime oder Sprachassistent Alexa. Im Mai durchbrach die Amazon Aktie erstmals die 1000-Dollar-Marke vor dem Google-Mutterkonzern Alphabet.

Amazon übertrifft Erwartungen der Analysten deutlich

Die Cloud-Tochter AWS mit einem Umsatzwachstum von 41,88 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf USD 4,59 Mrd. wuchs deutlich stärker als andere Sparten. Amazon erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von USD 43,74 Mrd., was einem Zuwachs von 33,7 Prozent gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres entspricht. Das operative Ergebnis wurde mit USD 347 Mio. berichtet. Der Gewinn stieg auf USD 256 Mio., das Ergebnis pro Aktie auf USD 0,52. Analysten hatten ein Ergebnis pro Aktie von USD 0,03 erwartet. 59 Prozent seiner Umsätze machte Amazon in Nordamerika…

 

Weiter geht es auf dem Vontobel-Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Amazon


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here