Bildquelle: Pressefoto © voestalpine

Knapp 25 Prozent konnte die voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) seit Anfang 2017 an Wert zulegen. Die guten Geschäfte beim österreichischen Stahl- und Technologiekonzern, die dies ermöglichten, wurden wiederum von der starken Nachfrage in Schlüsselbranchen wie der Autoindustrie beflügelt. Diesen Umstand will der ATX-Konzern nun noch stärker nutzen.

voestalpine ist im Automotive-Bereich derzeit rund um den Globus auf Expansionskurs. Zu diesem Zweck werden weitere knapp 16 Mio. Euro in die nochmalige Erweiterung des schon jetzt weltgrößten Produktionsstandortes für lasergeschweißte Platinen in Linz investiert. Der rasant steigende Bedarf an innovativen Leichtbau-Lösungen für den Fahrzeugsektor sorgt damit am oberösterreichischen Standort für weitere 50 neue Arbeitsplätze und wird dazu beitragen, den jährlichen Umsatz in diesem Produktsegment auf rund 200 Mio. Euro zu steigern, heißt es von Unternehmensseite.

voestalpine-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Ein weiterer Grund, warum sich an unserer positiven Einschätzung in Bezug auf die voestalpine-Aktie nichts ändert und die jüngste Einschätzung bestehen bleibt: „Der voestalpine kommen Aspekte wie die anstehende Fusion der europäischen Stahlgeschäfte von thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) und Tata Steel (WKN: A0X9H1 / ISIN: US87656Y4061) zugute. Außerdem profitiert der Konzern von der guten Konjunktur und einer starken Nachfrage in Schlüsselbranchen wie der Autoindustrie oder der Luftfahrt.“

Wer gehebelt von Kurssteigerungen der voestalpine-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen Mini Future Bull (WKN: HU9K71 / ISIN: DE000HU9K719), auf der Long-Seite. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Mini Future Bear (WKN: HU9LAF / ISIN: DE000HU9LAF3).

Wer sich mit Blick auf die Banken künftig als Trader betätigen möchte und abseits von den großen Portalen mit Community-Hilfe ganz einfach traden (oder es lernen) will, der sollte einmal auf TradingView gehen. Wir hatten bereits hier diese charmante Trading-Community näher beschrieben.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here