In diesem Beitrag geht es um die langfristige Kursentwicklung der Aktie von Priceline.com (PCLN) (WKN: 766054 / ISIN: US7415034039), deren bekannteste Marke vermutlich Booking.com ist. Das Chartanalyse-Video enthält die Analyse des Jahrescharts seit 1998 in arithmetischer und logarithmischer Skalierung, des Quartalscharts, Monatscharts und Wochenchart. Wie stehen die Aussichten für die Priceline-Aktie langfristig? Welche Prognose kann gemacht werden?

Chart-Check der Priceline-Aktie langfristig

Um das große Bild zu wahren, muss man sich den in der Tat beeindruckenden Jahreschart ansehen. Dort kämpft die Priceline-Aktie mit der Marke von 2.000 Dollar (aktueller Kurs bei 1.928 Dollar).

Priceline-Aktie kämpft mit 2.000 Dollar Marke
Priceline-Aktie langfristig im Jahreschart

Priceline-Aktie kämpft mit 2.000 Dollar Marke

Insbesondere die runde Zahl und psychologisch wichtige 2.000 Dollar Marke könnte den langfristigen Anstieg der Priceline-Aktie vorübergehend aufhalten. Eine zwischenzeitliche Korrektur bis 1.500 Dollar kann durchaus passieren, würde aber das positive langfristige Chartbild nicht verwerfen. Dies noch einmal als Videobeitrag EXKLUSIV finden Sie oben:

Wie in dem Video zu sehen ist, hat es aus Sicht des Quartalschart seit Anfang 2016 eine Kursverdoppelung von ca 1.000 Dollar auf mehr als 2.000 Dollar gegeben. Nach sieben Quartalen mit steigenden Kursen kann eine technische Korrektur jederzeit einsetzen.

Wo liegt die Unterstützung?

Auf der Suche nach einer Unterstützung in der Priceline-Aktie langfristig kommt insbesondere die 1.000 Dollar Marke ins Spiel. Sie wurde im Jahr 2015 und 2016 erfolgreich von oben getestet. Selbst ein starker Kurseinbruch, der unter das Tief des Jahres 2017 bei 1.459 Dollar führt, sollte spätestens im Bereich von 1.200 Dollar dann aus Sicht der Charttechnik aufgefangen werden.

Fazit der Chartanalyse Priceline-Aktie langfristig

Die Aussichten für die Priceline-Aktie langfristig sind positiv einzuschätzen. Allerdings kann der Kampf mit der 2.000 Dollar Marke noch einige Zeit andauern Das Jahr 2018 könnte sich als Konsolidierung entwickeln, wobei die Kursspanne zwischen 1.500 und 2.200 Dollar einzuschätzen wäre.

Erst Kurse unter 1.500 Dollar würden den langfristigen Aufwärtstrend unterbrechen.

Weiterführende Links:

 

Weitere Trading-Ideen finden Sie in der Rubrik Trading hier auf Trading-Treff. Umfassende Analysen zu anderen Themen rund um Wirtschaft und Börse finden Sie hier.

Dieser Beitrag von Karsten Kagels wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here