Bildquelle: Pressefoto Bayer AG

Bei Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) hat man derzeit bekanntlich alle Hände voll mit der Monsanto-Übernahme zu tun. Da kann schon einmal ein schwächeres Quartal im eigentlichen operativen Geschäft dazwischen rutschen. Zumal das Leverkusener Chemie- und Pharmaunternehmen seinem großen Ziel immer näherkommt.

Anleger interessierte dies jedoch nur am Rande, als Bayer am Donnerstag die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2017 präsentierte. Investoren war unter anderem der Umsatzrückgang im Vorjahresvergleich um 2,8 Prozent auf 8,0 Mrd. Euro negativ aufgefallen. Da war es offenbar nur ein schwacher Trost, dass währungs- und portfoliobereinigt ein Plus von 1,2 Prozent erzielt wurde. Auch der auf Gesamtjahressicht angepeilte Umsatzanstieg im unteren einstelligen Prozentbereich auf 35 bis 36 Mrd. Euro riss niemanden wirklich vom Hocker. Also muss Bayer Investoren anders überzeugen. Die Monsanto-Übernahme hat das Potenzial dazu.

Bayer-Chart: boerse-frankfurt.de

Sie wird beispielsweise von den Analysten bei S&P Capital IQ positiv eingeschätzt. Ein Grund, warum sie nun das Kursziel für die Bayer-Aktie von 120,00 auf 126,00 Euro nach oben geschraubt haben und das „Buy“-Rating bestätigt wurde. Daneben konnte Bayer mit einigen weiteren Aspekten überzeugen. Bei Goldman Sachs wurde die Gewinnsituation positiv hervorgehoben. Bei Bernstein Research zeigte man sich über die gefallene Verschuldung erfreut, während die Commerzbank-Analysten an der hohen Profitabilität im Pharmageschäft Gefallen gefunden hatten.

FAZIT. Auf Jahressicht 2017 kann die Bayer-Aktie mit einem ordentlichen Plus von rund 13 Prozent aufwarten. Zunächst konnten sich Börsianer nicht mit der geplanten Monsanto-Übernahme anfreunden. Der hohe Preis und das schlechte Image von Monsanto in der deutschen Bevölkerung gehörten zu den Risikofaktoren. Die jüngste Kurserholung der Bayer-Aktie zeigt jedoch, dass je näher der Deal rückt Investoren eher die Chancen sehen.

Wer daher ebenfalls von einem weiteren Anstieg der Bayer-Aktie ausgeht und sogar überproportional von Kurssteigerungen des DAX-Wertes profitieren möchte, schaut sich zum Beispiel passende Hebelprodukt (WKN: HU73X0 / ISIN: DE000HU73X02) an. Für Bayer-Shorties gibt es natürlich ebenfalls die passenden Produkte (WKN: HY6FA0 / ISIN: DE000HY6FA07).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Bayer AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here