Bildquelle: dieboersenblogger.de

Und wieder einmal bewegt sich der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) nicht vom Fleck. Selbst ein neues Allzeithoch beim ifo Geschäftsklimaindex, immerhin dem wichtigsten deutschen Konjunkturindikator, kann nicht für Bewegung sorgen. Derzeit entfaltete die psychologisch wichtige 13.000-Punkte-Marke offenbar eine magische Anziehungskraft.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,1% 13.001

MDAX -0,1% 26.110

TecDAX -0,0% 2.486

SDAX -0,1% 11.827

Euro Stoxx 50 -0,0% 3.610

Die Topwerte im DAX sind BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111), Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) und Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008). Leichte Verluste muss dagegen die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) einstecken, obwohl die Kranich-Airline starke Quartalsergebnisse präsentieren und zuletzt den Air-Berlin-Deal eintüten konnte. Nach dem steilen Kursanstieg der vergangenen Monate sind aber auch Gewinnmitnahmen angebracht.

 

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1770 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1761 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8503 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 52,18 US-Dollar je Barrel 0,6 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,7 Prozent auf 58,10 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.272,78 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 23.391

NASDAQ100-Future -0,3% 6.064

S&P500-Future -0,2% 2.562

Am Mittwoch geht es mit der US-Berichtssaison für das dritte Quartal 2017 sehr spannend weiter. Es berichten unter anderem der Flugzeughersteller Boeing (WKN: 850471 / ISIN: US0970231058), Coca-Cola (WKN: 850663 / ISIN: US1912161007), Sprint (WKN: A1W1XE / ISIN: US85207U1051) oder Visa(WKN: A0NC7B / ISIN: US92826C8394). Nachbörslich melden sich Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084), Goldcorp (WKN: 890493 / ISIN: CA3809564097) und der Bio-Tech-Konzern Amgen (WKN: 867900 / ISIN: US0311621009) zu Wort.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here