Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach der Kursexplosion vom Mittwoch sah es am heutigen Freitag so aus, als wollte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) einen weiteren Ausbruchsversuch wagen. Allerdings bekamen Investoren doch wieder kalte Füße.

Das war heute los. Lange Zeit lief es für den DAX richtig rund. Anleger freuten sich vor allem über eine Euro-Schwäche, nachdem es gestern ausgerechnet eine stärkere europäische Gemeinschaftswährung war, die Investoren am deutschen Aktienmarkt die Stimmung vermiest hatte. Zum Ende des Handelstages wurden die Gewinne jedoch wieder abgegeben, so dass der Kampf um die psychologisch wichtige 13.000-Punkte-Marke in den Fokus geriet.

Das waren die Tops & Flops. An der DAX-Spitze war heute die Linde-Aktie zu finden. Anleger freuten sich über eine Kurszielanhebung für das Papier des vor einer milliardenschweren Fusion mit den US-Konkurrenten Praxair stehenden Gaseherstellers. Die Linde-Aktie (WKN: 648300 / ISIN: DE0006483001) legte in der Spitze rund 2,5 Prozent an Wert zu.

Trotz eines deutlichen Rückgangs des operativen Ergebnisses im dritten Quartal konnte sich die Daimler-Aktie (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) die meiste Zeit des Tages gut behaupten. Später rutsche auch sie ab. Die Schwaben hatten im dritten Quartal mit den Belastungen aus den Software-Updates für ältere Dieselmotoren zu kämpfen. Allerdings wurde der Umsatz gesteigert, während die Absätze ebenfalls überzeugen konnten. Ordentlich Federn lassen musste die Siemens-Aktie (WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101) nachdem US-Konkurrent General Electric mit seinem jüngsten Quartalsbericht enttäuscht hatte.

Das steht am Montag und in der kommenden Woche an. Während Investoren in der kommenden Woche auf die nach und nach erscheinenden Berichte für das dritte Quartal 2017 schauen werden, erwartet uns außerdem eine wahre Flut an interessanten Konjunkturdaten. Am Mittwoch wird das neueste ifo Geschäftsklima veröffentlicht. Immerhin der wichtigste deutsche Konjunkturindikator. Am Donnerstag folgt die nächste EZB-Sitzung. Außerdem wird das neueste GfK-Konsumklima bekannt gegeben. Abgerundet wird die Woche mit den US-BIP-Daten für das dritte Quartal. Diese sind besonders interessant. Schließlich gilt es herauszufinden, welchen Einfluss die jüngsten Stürme im Süden des Landes hatten.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2017 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here