Bildquelle: dieboersenblogger.de

Einkaufen geht so leicht wie noch nie. Ein paar Clicks im Internet und am nächsten Tag, oder sogar noch früher, sind die bestellten Dinge zu Hause. Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange – weder beim Service noch bei den relevanten Aktien.

Einer dominiert. Global gibt es keinen größeren Online-Händler als Amazon.com (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067). Die Amerikaner sind in fast jeder Ecke der Welt erste Wahl, wenn es um den Einkauf im Internet angeht. So auch in Deutschland.

Infografik: Die Top 10 Online-Shops in Deutschland | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Neben Amazon sorgt insbesondere Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) für Furore bei den Anlegern. Kein Wunder: Nicht nur in Deutschland ist der Versandhändler für Schuhe und Mode sehr erfolgreich.

Potenzial nach oben. Doch bei allen Erfolgen – es besteht noch Luft nach oben. Laut der im September 2017 aktualisierten Prognose des Statista Digital Market Outlooks (DMO) wird jeder deutsche Online-Shopper im laufenden Jahr 1.134 Euro im Netz ausgeben. Damit sind die Deutschen noch recht zurückhaltend, wie die folgende Grafik zeigt.

Infografik: Jeder Deutsche shoppt 2017 für 1.134€ im Netz | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Der Online-Handel hat also noch Luft nach oben. Das gilt natürlich auch für die beiden führenden Aktien aus diesem Bereich. Wenn es ein Unternehmen gibt, das man aus diesem Sektor unbedingt auf dem Schirm haben sollte, dann ist es Amazon. Und zwar aufgrund der Marktstellung und der breiten Diversifizierung (Stichworte: Cloud, Video-on-Demand).

Fazit. Interessant ist der Online-Handel an sich bereits. Als Anleger lag man mit Zalando in der Vergangenheit zwar durchaus richtig, aber Amazon dürfte das bessere „Pferd“ sein. Denn: Mit Amazon hat man nicht nur eine Shopping-Aktie im Depot, sondern auch ein langfristiges Basisinvestment, das vom Online-Trend profitiert.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre dieboersenblogger.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here