Bildquelle: dieboersenblogger.de

In drei Minuten sprang der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) heute um 40 Punkte nach oben, auf ein Hoch von knapp 13.095 Punkten. Das ist ein Zeichen für Zwangseindeckungen von Leerverkäufern, die heute von denen, die noch nicht investiert waren, aber heute bei Aktien zugriffen, aus dem Markt gedrängt wurden. Hierfür spricht auch, dass der Index die Gewinne dieses Kurssprungs schnell wieder abgegeben hat. Hier findet gerade ein Verdrängungswettbewerb von Pessimisten durch Optimisten statt, während die, die investiert sind, ihre Aktien nicht hergeben wollen.

Warum auch, besteht doch aktuell kein Anlass zu verkaufen. Dass sich der DAX zehn Tage in einer Spanne von täglich gut 80 Punkten seitwärts bewegt, ist nach einer Rally von über 1.000 Punkten allein im September kein Grund, der diese Investoren nervös macht. Vielmehr ist das eine gesunde Pause, um die Situation neu zu ordnen.

Zwar ist das Plus im Verlauf des Handels wieder etwas zusammengeschmolzen, aber aus technischer Sicht hat der DAX nun in den kommenden Tagen und Wochen mehrere Hundert Punkte Aufwärtspotenzial. Auch der Euro bildet zum Dollar gerade eine mögliche Trendwendeformation nach unten aus, die Kursverluste bis auf 1,1240 US-Dollar auslösen könnte.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here