Bildquelle: dieboersenblogger.de

Sehr geehrte Statistic-Trader und Traderinnen, in dieser Artikelreihe wollen wir ein sehr beliebtes Thema der Trading-Szene behandeln: Die Gap-Analyse. Höchstwahrscheinlich weiß jeder von Ihnen was ein Gap ist, für die die es nicht wissen, ein Gap ist eine Kurslücke zwischen Schlusskurs und einem Eröffnungskurs.

Die meisten Analysen die wir im Netz gelesen haben, bieten zwar Statistiken zu diesem Thema an, aber nicht unbedingt Schlussfolgerungen oder Zusammenhänge. In dieser Artikelreihe werden wir sowohl den Dax, als auch die US-Märkte auf Kurslücken untersuchen und Ihnen auch Informationen zur Verfügung stellen, die Sie so vielleicht noch nicht in anderen Gap-Analysen gelesen haben.

Wir werden Gaps auf Korrelationen und Saisonalitäten untersuchen und versuchen herauszufinden, welche Parameter dabei helfen können ein gutes Gap-System zum traden aufzubauen und ob es überhaupt möglich ist ein gutes Filter-System für Kurslücken zu entwickeln…

Auf www.trading-treff.de geht es weiter…

Dieser Beitrag von statistictrading123 wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Edge-Trading oder auch Fibonacci Retracements sind spezifische Ansätze im Trading, denen sich der Redakteur von statistic-trading.de auf objektive Art und Weise nähert. Tauchen Sie ein in das statische Trading mit diesen Anregungen!

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here