Before the Bell: DAX kann leicht zulegen, US-Futures vor Arbeitsmarktdaten im Plus

0

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zum Wochenschluss von der vorsichtigen Seite. Mit Blick auf die Arbeitsmarktdaten aus den USA hält man sich nach dieser Woche erst einmal zurück. Das zweite Halbjahr beginnt so auf jedenfall eher auf die ruhige Art. Der DAX bleibt aber so weiter unter der 6.000er Marke. Die Sommerpause dürfte so für viele Anleger genau richtig kommen.

RWE: Industriekunden klagen gegen Ökostromnachzahlung

Der Ökostrom sorgt bei RWE für Unruhe. Wie das Handelsblatt heute berichtet, wehren sich erste Firmen gegen immer neue millionenschwere Nachzahlungen im Zusammenhang mit dem Boom der alternativen Energien und ziehen mit einer Musterklage gegen den Energieriesen RWE vor Gericht. Hintergrund der Nachzahlungen sind das Erneuerbare-Energien-Gesetz, deren Belastungen RWE an seine Kunden weiterreicht. Die Meldung sorgt am Markt aber derzeit nicht für Unbehagen. Die RWE-Aktie legt 0,3 Prozent auf 53,40 Euro zu.

DAX-Charttechnik: Hält die 200-Tage-Linie?

Nachdem der DAX am Dienstag die 6.000er-Marke klar unterboten hat, fiel der deutsche Leitindex gestern im Handelsverlauf bis auf ein Tief bei 5.827 Zählern zurück, schloss mit 5.857 Punkten aber immerhin wieder auf Höhe der 200-Tage-Linie, die derzeit bei exakt 5.862 Zählern verläuft. Der Gleitende Durchschnitt war seit Anfang Mai mehrfach knapp unterschritten worden. Letztendlich war der DAX aber jeweils in der Nähe des Durchschnitts die Wende nach oben gelungen. Nun hängt viel davon ab, ob der Index auch diesmal in diesem Bereich die Wende schafft – oder eben nicht.

Mehr zur Charttechnik im Ausblick DAX.

US-Futures mit leichten Zugewinnen

Die Wall Street steht zum Wochenschluss ganz im Zeichen der Konjunkturdaten. Mit Sorge blickt man nach dem ADP-Arbeitsmarktbericht für Juni zu Wochenbeginn nun auf die offiziellen Daten. Vor Handelsbeginn stehen die US-Arbeitsmarktdaten auf der Agenda und etwas später folgen die Industrieaufträge für Mai. Bei den Quartalszahlen herrscht weiterhin Ruhe vor. Die US-Futures stehen derweil leicht im Plus. Der S&P 500 gewinnt 0,3 Prozent. Der NASDAQ legt wiederum 0,4 Prozent zu. In Frankfurt gewinnt der DAX 0,6 Prozent auf 5.894 Punkte.