Lufthansa zaubert weiter

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Seit Jahresbeginn 2017 hat die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) eine Kursverdopplung auf das Parkett gezaubert. Am Mittwoch folgten weitere Kurszuwächse, nachdem die Kranich-Airline neue Passagierzahlen veröffentlicht hatte.

Im Monat September wurden insgesamt 12,68 Millionen Fluggäste befördert. Ein Anstieg von 17,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn 2017 liegt das Plus bei 17,5 Prozent auf 98,43 Millionen Passagiere. Die Auslastung der Maschinen konnte ebenfalls verbessert werden, während sich das Preisumfeld währungsbereinigt positiv entwickelte. Erfolge wurden auch in der Frachtsparte eingefahren.

Lufthansa-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Während die Kranich-Airline zuletzt immer wieder mit einer positiven Entwicklung bei den Passagierzahlen überzeugen konnte, wird außerdem damit gerechnet, dass die Kranich-Airline zu den Gewinnern der Insolvenz bei Air Berlin (WKN: AB1000 / ISIN: GB00B128C026) zählen wird. Die Einigung mit den Piloten im Tarifstreit dürfte der Aktie ebenfalls weiter helfen, genauso wie die anhaltend niedrigen Rohölpreise.

Wer auf weiter steigende Kurse der Lufthansa-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VL3V8R / ISIN: DE000VL3V8R6) auf der Long-Seite an. Skeptiker, die jedoch ein Ende des Aufwärtstrends erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: VL4RAE / ISIN: DE000VL4RAE7) auf fallende Kurse der Lufthansa-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here