Die Börsenblogger um 12: DAX-Anleger warten auf klare Verhältnisse, RWE & E.ON kämpfen sich an die Spitze

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Es ist schon beeindruckend, in welch enger Handelsspanne sich der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) in den vergangenen Tagen bewegt hat. Am Mittwoch ist dies nicht anders. Am Mittag notiert das Barometer im Bereich des Vortagesschlusses. Ein Grund: Die anhaltende Unsicherheit, nachdem Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont gestern nicht gerade für Klarheit in Sachen Abspaltung von Spanien gesorgt hat.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,0% 12.952

MDAX +0,3% 25.887

TecDAX +0,3% 2.506

SDAX +0,1% 12.027

Euro Stoxx 50 -0,1% 3.595

Die Topwerte im DAX sind RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129), E.ON (WKN:ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) und Volkswagen (WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005). Interessant geht es auch in der zweiten Reihe zu. Der Verpackungsspezialist Gerresheimer (WKN: A0LD6E / ISIN: DE000A0LD6E6) musste zwar im dritten Quartal erneut mit Umsatz- und Gewinnrückgängen fertig werden, allerdings konnte das Management zum Jahresende eine leichte Erholung in Aussicht stellen.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1808 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1797 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8477 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 51,33 US-Dollar je Barrel 0,8 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 56,98 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.289,93 US-Dollar je Unze (+0,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 22.772

NASDAQ100-Future -0,1% 6.059

S&P500-Future -0,1% 2.454

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here