Warum Anleihen mittlerweile nur noch etwas für Risikobewusste ist

0

an den Kapitalmärkten geht es weiter rund. Man kann es nicht anders sagen. Und jeder der noch nicht in Edelmetallen investiert ist, wird spätestens nach dem herben Kurseinbruch am Dienstag wissen, was er zu tun hat. Gold ist mehr als en Vogue. Es ist (derzeit) das einzig sichere und inflationsgeschützte Investment. Denn das Thema (Staats-)Anleihen ist, wenn es sich nicht gerade um deutsche Bundesanleihen handelt, mittlerweile der Kategorie „für risikobewusste Anleger“ zuzuordnen.

Die Sache mit den Rettungsschirm

Ich schreibe dies deshalb, weil die jüngsten Fakten es zeigen: Für die zehnjährigen Anleihen mit einer Rendite von 4,86 Prozent, die Spanien jüngst platziert hat, musste die Südeuropäer einen Aufschlag von 216 Basispunkten zu deutschen Papieren zahlen. Nicht nur für mich, auch für diverse mir bekannte Banker, ist solch ein Aufschlag ein ganz eindeutiges Misstrauensvotum gegenüber Spanien. Der 750 Mrd. Euro schwere Rettungsschirm scheint wohl in diesen Tagen unverändert nicht wirklich Vertrauen aufbauen zu können. Ich kann dies sehr gut verstehen.

Denn schließlich sind Pleitestaaten wie Spanien oder Griechenland im Kreis der Einzahler dieses Rettungsschirmes. Das heißt nichts anderes als: Können die Griechen und auch die Spanier nicht in den tollen Fonds einzahlen, gerät dieser Schirm selbst ins Wanken. Da kann man als gesunder Anleger sich eigentlich nur eines denken. Finger weg von irgendwelchen Anleihen aus Südeuropa, denn mit diesen sind nun mittlerweile Risiken verbunden, die wir bisher in dieser Form nur von irgendwelchen Derivate-Produkten kannten.

Es gibt charmante Gold-Investmentmöglichkeiten

Wenn Sie sich auf der sicheren Seite sehen wollen, sollten Sie endlich in Gold investieren. Und es gibt mittlerweile auf dem Markt sogar ganz charmante Möglichkeiten, dies zu tun. Eine dieser ist ein sogenannter Goldsparplan oder ein Edelmetall-Sparbuch mit physischem Gold eines bisher noch nicht so bekannten Finanzdienstleisters. Das klingt mal wirklich innovativ. Hier kann man als Kunde demnach bereits ab einem Monatsbeitrag in Höhe von 25 Euro regelmäßig sparen und in physisches Edelmetall investieren. Und zusätzlich zu jederzeit nach Verfügbarkeit, noch einen Einmalbetrag einzahlen. Und ganz wichtig zu wissen: Es ist kein Xetra-Gold, in welches man investiert. Das Edelmetall ist physisch auslieferbar. Das Edelmetall-Sparbuch ist zudem abgeltungssteuerfrei und es wird als Sondervermögen ausgewiesen.

Ebenfalls interessant: Das Produkt ist Laufzeit unabhängig und eine Entnahme ist jederzeit möglich. Durch den bekannten monatlichen Zukauf von Edelmetallen nutzt man als Kunde wiederum die Vorteile des Cost-Average-Effekt. Auch das Thema Sicherheit ist abgedeckt: Die Edelmetalle sind für die komplette Lagerzeit versichert und lagern in Hochsicherheitstresoren. Die Edelmetalle der Kunden sind also zu 100 Prozent real vorhanden.

Alles in allem finde ich dieses Edelmetall-Sparbuch und den Goldsparplan sehr interessant. Zumindest sind es beides Produkte, die für mittel- bis langfristige Anleger durchaus Sinn machen. Im Gegensatz zu diversen Fonds- oder ETF-Produkten, die man am Markt ebenfalls bekommen kann. Wenn Sie jedoch sich sagen, das alles sei Ihnen zu unsicher – auch gut. Dann machen Sie es einfach wie ich. Gehen Sie zu Pro Aurum und kaufen Sie dort völlig unkompliziert und sicher physisches Gold. Nur beim Nachhause-Weg sollten Sie anschließend etwas vorsichtiger sein…

Take care,

Ihr
Goldfinger


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here