„Risk on“ hieß es in den vergangenen Wochen an den internationalen Aktienmärkten. Die Folge: Defensive Papiere, wie Beiersdorf (WKN: 520000 / ISIN: DE0005200000), Fresenius (WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604) oder Henkel (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432) waren zunächst wenig gefragt. Doch was nicht ist, kann bekanntlich ja noch werden. Wir haben uns den Chart des Konsumgüterproduzenten aus Düsseldorf einmal genau angeschaut und die wichtigsten bullet points im Video zusammengefasst.

 Primequants

Ein Beitrag von Prime Quants
Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Prime Quants / Pressefoto Henkel


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here