Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die letzten Tage lassen sich mit den Worten zusammenfassen: Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) zurück in der Spur! Zumindest deutet die DAX-Performance nach der Bundestagswahl auf einen positiven Verlauf des deutschen Leitindex in diesem Herbst hin. Das Wahlergebnis wurde an den Märkten mit Schulterzucken kommentiert. Gewichtige Veränderungen werden nicht erwartet. Lediglich in einzelnen Branchen wird etwas Bewegung erwartet (Erneuerbare Energien etwa). Jamaika lässt grüßen.

Bei den Einzelwerten stand in dieser Woche natürlich weiterhin das Ende von Air Berlin im Fokus. Wie erwartet gehen große Teile an den Branchenführer Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Mit einer negativen Überraschung wartete am Freitag Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) auf. Dort ist der Dieselskandal mit deutlich mehr finanziellen Belastungen verbunden, als bislang gedacht.

Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der BayWa AG (WKN: 519406 / ISIN: DE0005194062), hat der Abstieg seines Unternehmens aus dem deutschen Kleinwerteindex SDAX dazu veranlasst, die Kriterien der Deutschen Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055)  für die Zusammensetzung der wichtigsten Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX zu hinterfragen und eine Diskussion über andere, qualitative Faktoren angeregt. Über die Hintergründe der Debatte und den Wachstumskurs von BayWa gab er im Börsenblogger-Gespräch interessante Einblicke.

Deutschland

Am Dienstag mussten Anleger in Bezug auf die adidas-Aktie (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) einen kleinen Schock verdauen. Die Anteilsscheine verloren an Wert, nachdem bekannt wurde, dass ein Manager in den USA aufgrund seiner möglichen Verwicklung in einen Bestechungsskandal im College-Basketball verhaftet wurde. Am Mittwoch war von der negativen Stimmung jedoch nichts mehr zu spüren. Mehr dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Der Frankfurter DAX machte sich auf in Richtung 13.000 Punkte

Für MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) lief es zuletzt richtig gut. Mit einem Kursplus von fast 50 Prozent gehört die Aktie des Biotechnologieunternehmens in diesem Jahr zu den Top-Performern im TecDAX (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275). Geholfen hat vor allem das Schuppenflechtemittel Tremfya (Guselkumab) des Lizenzpartners Janssen. Daneben überzeugt MorphoSys fast regelmäßig mit weiteren Forschungserfolgen. Mehr dazu hier.

International

Zuletzt hatte der weltweit größte Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) etwas Mühe, Wachstum aus eigener Kraft zu generieren. Auch in Sachen Profitabilität hätte es ruhig etwas mehr sein dürfen. Für die kommenden Jahre haben sich die Schweizer nun höhere Wachstumsziele verpasst. Mehr dazu hier.

Beim österreichischen Technologie- und Stahlkonzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) war man in diesen Tagen sehr fleißig. Während man sich mit den Sturmschäden am Werk in Corpus Christi, Texas beschäftigen musste, wurde ein neues High-Tech-Drahtwalzwerk eröffnet. Jetzt ging es rasant weiter. voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) war man in diesen Tagen sehr fleißig. Während man sich mit den Sturmschäden am Werk in Corpus Christi, Texas beschäftigen musste, wurde ein neues High-Tech-Drahtwalzwerk eröffnet. Jetzt ging es rasant weiter. Mehr dazu hier.

Die Veolia Environnement SA (WKN: 501451 / ISIN: FR0000124141) wurde 1953 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Paris. Sie ist eine Unternehmung deren Fokus in den Kernbereichen Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft, Energie und Transport liegen. Seit dem Tief im Jahr 2012 konnte die Aktie der Unternehmung einiges an Boden gut machen, doch die Höhen vor der Finanzkrise sind noch nicht erreicht. Dieser Umstand könnte sich ändern. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten stehen kurz vor Beginn der neuen Berichtssaison kaum Veröffentlichungen an. Es veröffentlichen u.a. Monsanto, Pepsi (Mittwoch).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
09:55 DE Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (September)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (September)
11:00 EU Arbeitsmarktdaten (August)
16:00 US Bauausgaben (August)
16:00 US ISM-Index verarb. Gewerbe (September)

Dienstag
00:00 DE Feiertag / Tag der Deutschen Einheit / Börsen geschlossen
11:00 EU Erzeugerpreise (August)

Mittwoch
09:55 DE Einkaufsmanagerindex Dienste (September)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Dienste (September)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Gesamt (September)
11:00 EU Einzelhandelsumsatz (August)
14:15 US ADP-Arbeitsmarktreport (September)
16:00 US ISM-Index Dienstleistungen (September)

Donnerstag
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
14:30 US Handelsbilanz (August)
16:00 US Auftragseingang Industrie (August)

Freitag
08:00 DE Auftragseingang Industrie (August)
14:30 US Arbeitsmarktdaten (September)
21:00 US Verbraucherkredite (August)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here