Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wenn Unternehmen ihre Aktien splitten, hat dies real keine Auswirkungen auf den Wert des Unternehmens; dieser verteilt sich nur auf mehr Anteile und dem entsprechend ist jeder dieser Anteile weniger wert. Dennoch erfreut sich die Ausgabe von Berichtigungsaktien (auch Gratisaktien genannt) bei Unternehmen als auch bei Anlegern großer Beliebtheit. Vor allem in den USA. Aber auch zunehmend in Deutschland, wo sich manche Kritiker (ungerne) an den Hype am Neuen Markt erinnern, als den damals rasanten Kursanstiegen sehr schnell Aktiensplits folgten, um die Aktien optisch wieder „billiger“ zu machen.

Und viele Anleger dachten, dass eine Aktie, die zuvor von 20 auf 100 DM gestiegen und nach dem Split wieder für 20 DM zu bekommen war, erneut auf 100 DM steigen würde. Eine wundersame Geldvermehrung, wie bei einem Schneeballsystem.

Auswirkungen eines Aktiensplits
Ein Aktiensplit bringt einige nicht unwesentliche Änderungen mit sich. Zunächst ist er technisch eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft aus Gesellschaftsmitteln. Es werden also Rücklagen in Grundkapital umgewandelt. Durch die höhere Anzahl an Aktien am Markt erhöht sich in der Regel die Handelbarkeit und nicht selten sogar der Gesamtumsatz der Aktien an der Börse.

Bei Aktien mit relativ niedrigen Aktienkursen erschließt sich die Sinnhaftigkeit nicht auf den ersten Blick, aber wenn man sich mal die die A-Aktien von Warren Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway Inc. (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) ansieht, die momentan bei rund 273.000 Dollar (in Worten: Zweihundertdreiundsiebzigtausend) gehandelt wird, erkennt man schon, dass hohe Kurse viele Anleger abschrecken oder gar ausschließen können. Wobei die seit den 1960er Jahren niemals gesplittete Aktie von Berkshire Hathaway natürlich ein Extrembeispiel ist und nur das Prinzip verdeutlichen soll. Man kann sie auch als günstigere B-Aktie erwerben (eine A-Aktie kann in 1.500 B-Aktien eingetauscht werden, wobei jede B-Aktie nur ein Zehntausendstel Stimmrecht hat; ein Rücktausch ist nicht möglich). Die B-Aktie notiert aktuell bei 182 Dollar.

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here