Bildquelle: dieboersenblogger.de

Gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP500)? Bisher sieht es ganz gut aus, die Unterstützungzone von letzter Woche hält nach wie vor und es finden sich „Käufer“ an diesem Bereich, die den Kurs immer wieder nach oben bringen.

Überblick Stundenchart

Von Schwäche noch keine Spur, allerdings muss die Abwärtstrendlinie so langsam mal überwunden werden, ein erster Versuch heute Nacht, ist nicht gelungen.

Gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP500)
M60 (ES)

Dennoch ist ein zweiter Rebound von der Unterstützungszone, die zwei roten Pfeile von letzter Woche, gelungen. Ich hab die Zone mal in Grün visualisiert.

Seit dem wird sich Stück für Stück nach oben gekämpft, ohne jedoch viel Strecke zu machen.

Größer gesehen ist long also noch gegeben aber so wirklich zünden tut es nicht.

Dies liegt auch am darunter liegenden Abwärtstrend und der ist solange geben wie kein neuerliches Jahreshoch gehandelt bzw. im ersten Schritt die Abwärtstrendlinie überwunden wird.

Gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP500)?

Dazu im 10-Minutenchart mehr:

Gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP500)
M10 (ES)

Gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP500), muss hierzu also die Unterstützungszone halten. Diese Zone hab ich im M10 verkleinert, unter das lokale Tief gesetzt. -die schmale grüne Zone. Solange der Kurs da drüber verbleibt kann es mehr werden. Ein neuer untergeordneter Trend in Richtung long entstehen und Strecke gemacht werden.

Hierzu muss aber auch die blaue Abwärstrendlinie überwunden, und im Verlauf neue Hochs gehandelt werden. Solange dies nicht gegeben ist, aufpassen, denn es kann sich aktuell zwar um eine long Tendenz handeln, diese ist aber noch nicht als sauberer Trend bestätigt.

Der untergeordnete Trend, short, also noch intakt, aber mit einem vorsichtigen Optimismus hin zu long, angezählt.

Wie also beschrieben, im ersten Schritt sollte die grüne Zone, oder besser das heutige Tief halten, dann gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP500) mit höherer Wahrscheinlichkeit.

Bricht dieser Bereich kann die Unterseite der Unterstützungszone angelaufen werden, die Entscheidung wäre vertagt und die übergeordnete Korrektur geht noch weiter.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel,

Ihr Stephan Hillenbrand

Dieser Beitrag von Stephan Hillenbrand wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here