Bildquelle: Pressefoto Byd Motor Inc.

Die BYD-Aktie (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) hat nach dem Anstieg von rund 5 auf ca. 6 Euro einige Tage den Kursanstieg „verdaut“ und dann noch einen drauf gesetzt, als es zu Wochenbeginn auf rund 6,50 Euro nach oben ging.

BYD-Chart: boerse-frankfurt.de

Für die Aktie spricht, dass laut einer Meldung von Xinhuanet in China über ein Verbot der Produktion von Fahrzeugen mit Benzin- oder Diesel-Antrieb nachgedacht wird. Zudem hat BYD vor einigen Tagen mitgeteilt, dass man als Anbieter für die Lieferung von 822 E-Bussen in Shenzen ausgewählt worden sei, es sei allerdings noch kein bindender Vertrag dazu geschlossen. Das sieht nach einem überschaubaren Erfolg aus. So weit, so gut.

BYD: Wachsende Konkurrenz?

Andererseits gilt es zu bedenken, dass BYD bei Vorlage der Halbjahreszahlen 2017 einen deutlich gesunkenen Gewinn pro Aktie vermeldete, und auch die Umsätze hatten gerade mal stagniert. Also von wegen Wachstum! Hier zeigt sich – auch laut Aussagen des BYD-Managements – die wachsende Konkurrenz auch im Bereich Elektro-Autos.

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Byd Motor Inc.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here