Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) kann mit deutlichen Zugewinnen in die Woche starten. Besonders die Rekordjagd an der New Yorker Wall Street schlägt sich auch hierzulande auf die Stimmung positiv nieder.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,5% 12.586

MDAX +0,6% 25.419

TecDAX +0,8% 2.387

SDAX +0,7% 11.712

Euro Stoxx 50 +0,3% 3.527

Die Topwerte im DAX sind neben RWE-Papieren (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) auch VW-Aktien (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039). Die Wolfsburger streiten sich mit ihren Händlern wegen des Dieselskandals.
Am Indexende rangieren als einzige Verlierer die Aktien von ProSiebenSat.1 (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770). Vorstandschef Thomas Ebeling hatte laut Pressebericht seine ertragsorientierte Dividendenpolitik bekräftigt.

Im Blick stehen zudem die Indexveränderungen in MDAX und SDAX. Im MidCap-Index werden die Aktien von METRO (WKN: BFB001 / ISIN: DE000BFB0019) – nach der Aufspaltung des Konzerns im Juli – und Grand City Properties (WKN: A1JXCV / ISIN: LU0775917882) neu aufgenommen. Platz machen müssen: Der Baukonzern Bilfinger (WKN: 590900 / ISIN: DE0005909006) und der Küchenausrüster Rational (WKN: 701080 / ISIN: DE0007010803), die in den SDAX wechseln.

In den SDAX wiederum rücken die Immobilienaktie Aroundtown Property Holdings (WKN: A14QGA / ISIN: CY0105562116) und der Lieferdienstanbieter Delivery Hero (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43) auf. Interessant ist dabei, dass Aroundtown Property Holdings auch Aktionär bei Grand City Properties ist. Im Gegenzug müssen die Aktien von WCM (WKN: A1X3X3 / ISIN: DE000A1X3X33), Amadeus Fire (WKN: 509310 / ISIN: DE0005093108) und BayWa (WKN: 519406 / ISIN: DE0005194062) den Nebenwerteindex verlassen.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag kaum gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1947 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1963 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8359 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 49,91 US-Dollar je Barrel 0,2 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,3 Prozent auf 55,66 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.315 US-Dollar je Unze (-0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein freundliches Bild ab, da sich die Futures positiv entwickeln:

Dow Jones Future +0,3% 22.282

NASDAQ100-Future +0,2% 6.006

S&P500-Future +0,3% 2.503

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here