Bildmaterial © copyright FUCHS PETROLUB AG

Anfang August musste Fuchs Petrolub (WKN: 579043 / ISIN: DE0005790430) leiden: Die Analysten von Berenberg hatten eine Verkaufsempfehlung für den Titel ausgesprochen, der daraufhin eine etwas heftigere Konsolidierung durchmachen musste. Analyst Sebastian Bray schrieb damals in seiner Studie, dass sich die Bewertung nicht mehr mit der Geschäftsentwicklung rechtfertigen lässt. Doch die Aktie erholte sich von dem Schock.

Fuchs-Petrolub-Chart: boerse-frankfurt.de

Denn die vorgelegten Halbjahreszahlen waren ganz gut. Der Schmierstoff-Hersteller steigerte den Umsatz um knapp zehn Prozent auf 1,25 Millarden Euro. Vor allem in der Region Asien/Pazifik und Afrika ging es gut voran, mit einem Zuwachs von mehr als 20 Prozent. Der Betriebsgewinn (Ebit) kletterte immerhin um 3,8 Prozent auf 190 Millionen Euro.

Dank der guten Entwicklung schraubte das Management die Umsatzprognose nach oben…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Bildmaterial © copyright FUCHS PETROLUB AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here