Bildquelle: dieboersenblogger.de

Mit Handelsstart heute bauen wir unsere Palette an hoch gehebelten Discount-Optionsscheinen auf den DAX deutlich aus. Die Papiere sind so konzipiert, dass sie innerhalb einer gewissen Range von Punkten im DAX (bislang 100, 250, 500 und 1.000 Punkte) einen inneren Wert aufbauen und damit eine „Spread-Strategie“ darstellen.

Die nun neu begebenen Scheine sind dem aktuellen Marktniveau angepasst und haben monatliche Fälligkeiten bis März 2018. Das Besondere bei der neuen Emission ist aber, dass wir erstmals auch Korridore von nur 50 DAX-Punkten anbieten. Hierbei geht es nicht mehr oder kaum noch um die Spekulation auf speziell diese Range. Vielmehr sind die Papiere besonders dann spannend, wenn sie „im Geld“ notieren. Denn ein im Geld liegender Putspread ähnelt von der Strategie sehr stark dem Schreiben von aus dem Geld liegenden Call-Option, während ein im Geld liegender Callspread das Schreiben einer aus dem Geld liegenden Put-Option ähnelt. Das „Call- oder Put-Writing” ist normalerweise nur Eurex-Teilnehmern vorbehalten. Die nun neu begebenen Produkte kommen dem aber am nächsten und Eröffnen damit auch Privatanlegern die Möglichkeit, eine Prämienstrategie umzusetzen mit Hilfe börsengehandelter Optionsscheine!

Ein Beispiel:

WKN HW4MS1, ein Discount Put-Optionsschein auf den DAX mit Laufzeit Dezember 2017. Strike 13.000 und Cap 12.900 Punkte. Somit beträgt die maximale Auszahlung 1,00 EUR (Bezugsverhältnis 0,01).
Beim aktuellen Preis von 0,74 Euro winkt also eine Rendite von absolut 35,14%, sofern der DAX im Dezember 2017 nicht über 12.900 Punkten notiert. Der Break-Even liegt bei 12.926 Punkten. Ab 13.000 Punkten endet das Investment im Totalverlust.

Mehr Produkte unter: www.onemarkets.de

Kommentator: Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets

 

Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here