DAX zum Wochenschluss stabil. Apple und Autowerte im Fokus!

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die deutschen Aktienindizes konnten im Wochenvergleich trotz eines festeren Euro/US-Dollar wieder etwas zulegen. Zu den stärksten Gewinnern im DAX® (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) zählten dabei Autowerte wie BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003), Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) und VW (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) sowie der Zulieferer Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004). Katalysatoren waren unter anderem gute Zulassungszahlen aus Deutschland. Kommende Woche öffnet die IAA die Pforten. Die Autowerte dürften somit weiter im Fokus der Anleger bleiben. Im TecDAX® (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275) zeigten Aixtron (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6) und die Biotech-Aktien Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) und Morphosys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) eine starke Performance. Schlusslicht im technologielastigen Index war Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554).

Schwach präsentierten sich im Wochenvergleich auch die Rückversicherer Hannover Rück und Münchener Rück. Hintergrund sind möglicher Milliarden-Zahlungen aufgrund des Hurrikans Harvey. Am Wochenende treffen sich derweil zahlreiche Vertreter aus der Branche in Monaco zu Vorverhandlungen von Verträgen. Potenzielle Preiserhöhungen könnten die Aktien wieder stimulieren.

In der kommenden Woche stehen zudem eine Reihe von Wirtschaftsdaten an, die Indizien für den künftigen Kurs der Notenbanken liefern können. Zudem lädt Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) zur Keynote.

Unternehmen im Fokus

Am Freitag begann bereits das jährlich stattfindende Treffen der Versicherer und Rückversicherer in Monte Carlo. Im Rahmen der Veranstaltung machen sich rund 3.000 Manager und Repräsentanten ein Bild über die Konditionen für das kommende Jahr. Häufig finden auch Vorverhandlungen über die Erneuerung bestehender und neuer Verträge statt. Damit rücken mitunter Aktien von Allianz, Hannover Rück und Münchener Rück in den Fokus der Investoren. Dies gilt auch für die Aktien von Apple und den Automobilsektor. Schließlich wird Apple in der nächsten Woche (12.9.) das neue iPhone vorstellen.  Am 16.9. öffnet die IAA ihre Tore. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zahlreiche Pressekonferenzen angekündigt. Zudem wird der Europäischen Automobilverband Zahlen zu den Neuzulassungen veröffentlichen.

Am Anfang der Woche veröffentlicht die Deutsche Lufthansa Verkehrszahlen für August. Am Dienstag folgt Fraport. In der zweiten Wochenhälfte wird Oracle Quartalszahlen bekanntgeben. Diese könnten auch die Aktie des Konkurrenten SAP bewegen. Viele Investoren werden auch gespannt auf die Zahlen von Gerry Weber blicken.

Wichtige Termine

  • 13.9.: Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex August,
  • 13.9.: Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Juli
  • 14.9.: China – Industrieproduktion, August
  • 14.9.: USA – Verbraucherpreise, August
  • 14.9.: USA – Verbraucherpreise, August
  • 14.9.: USA – Industrieproduktion, August
  • 14.9.: USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, September
  • 15.9.: Großer Verfallstermin an den Terminbörsen

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.300/12.400 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.000/12.050/12.100/12.115/12.180/12.250 Punkte

Der DAX® pendelte zum Wochenschluss im Bereich von 12.300 Punkten. Damit besteht weiter die Chance auf eine Fortsetzung des kurzfristigen Aufwärtstrends zum zum Hoch vom Donnerstag von 12.350 Punkte oder gar 12.400 Punkte. Zwischen 12.250 und 12.300 Punkten findet der Index aktuell eine gute Unterstützung. Die Bären dürften frühestens unterhalb von 12.180 Punkten die Oberhand gewinnen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 19.07.2017 – 11.09.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 09.09.2011 – 11.09.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Faktorzertifikat (long) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert

WKN

Verkaufspreis in Euro

Hebel

Finaler Bewertungstag

LevDAX® x3 (TR) Index

HW03DL

49,10

3,00

Open End

LevDAX® x8 (TR) Index

HU94Q1

66,86

8,00

Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.09.2017; 11:13 Uhr

Faktorzertifikat (short) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert

WKN

Verkaufspreis in Euro

Hebel

Finaler Bewertungstag

ShortDAX® x3 (TR) Index

HW03DS

31,17

3,00

Open End

ShortDAX® x8 (TR) Index

HU94Q8

19,94

8,00

Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.09.2017; 11:13 Uhr

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Kommentator: Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets

 

Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here