Bildquelle: Pressefoto Daimler

Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) hat mitgeteilt, ein Joint Venture mit einem US-Startup zu gründen. Um was es geht?

Ich zitiere: Um ein „innovatives On-Demand Ride-Sharing-Angebot“. Da machte ich mich an die Exegese und siehe, die Bedeutung lässt sich auch auf gut Deutsch ausdrücken. Im Klartext geht es (so wie ich es verstehe) darum: Kunden können via App mitteilen, wohin sie mit einer Mitfahrgelegenheit fahren möchten. Ein Logarithmus findet dann einen Van von Mercedes, der „am besten zum jeweiligen Fahrtziel passt, und berechnet schnelle und effiziente Mitfahrrouten ohne Umwege.“

Daimler-Chart: boerse-frankfurt.de

Das passe gut zur Strategie von Mercedes-Benz Vans, teilte Daimler mit. Diese Strategie lautet demnach – kein Witz: „adVANce Strategie“. Doch unter uns: Finde ich grundsätzlich eine feine Sache, wenn so die Fahrzeuge besser ausgelastet und die Innenstädte von Verkehr entlastet werden können. Das US-Startup Via ist passenderweise in der Großstadt New York beheimatet und hat laut der Pressemitteilung bereits Erfahrungen mit rund 20 Mio. Fahrten. Im Rahmen der Kooperation soll Mercedes-Benz Vans 50 Mio. Dollar in ein gemeinsames Joint Venture investieren, wobei auch spezielle Vans mit Integration der Via-Software entwickelt werden sollen. Für Daimler insgesamt sind das eher niedrige Summen, doch es sieht durchaus nach einem interessanten Projekt aus. (Und das meine ich so. Wenn Sie mich hingegen zum Essen einladen und ich meine, es schmecke „interessant“, dann ist es eher nicht nach meinem Geschmack.)

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Leben, Geduld haben, arbeiten und keinen Anlass zur Freude versäumen.“ – Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Daimler


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here