S&P500 – Die nächste Aufwärtswelle ist nur eine Frage der Zeit

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Irgendwie wirken die Marktteilnehmer müde. Deshalb können die Aktienmärkte auch keine Dynamik entfachen. Doch speziell im S&P500 (WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072) scheint die nächste Aufwärtswelle nur eine Frage der Zeit zu sein. So mein Eindruck und folgende Zeilen zur Untermalung dieser Aussage an dieser Stelle.

Fast Stillstand am Aktienmarkt

Es geht (nicht nur im S&P500) kurstechnisch weder entscheidend aufwärts noch abwärts. Die Presse versucht zwar mit täglichen Nachrichten irgendwie Emotionen zu entfachen, doch die Börsenreaktionen bleiben schwach. Die Abgestumpftheit war besonders beim Notenbanktreffen in Jackson-Hole zu erkennen. Die Medien machten daraus ein großes Ereignis. Man hatte schon das Gefühl, dass ein G20-Gipfel im Vergleich zu Jackson-Hole nur ein Kindergeburtstag wäre. Die Realität war anders: Das Treffen wurde von den Börsianern als völlig belanglos eingestuft. Der Autor Peter Seidel hatte es auch so angedeutet hier ->

Chartbild des S&P500

Widmen wir uns dem S&P500 mit 500 Aktien und der Advance-Decline-Line (ADL) in folgendem Chartbild:

S&P500 Aufwärtswelle
Chartbild 1 Jahr im S&P500 mit ADL

Hintergrundwissen ADL:

Die Advance-Decline-Line (ADL) wird über die Differenz der gestiegenen und gefallenden Aktien berechnet. Grundsätzlich gilt, dass jede Bewegung des Index von der ADL bestätigt werden sollte. Fehlt die Bestätigung, deutet einiges darauf hin, dass der Index eine Umkehr vorbereitet.

Die innere Struktur des Marktes ist stabil

Im oberen Chart ist sowohl beim Kurs-Chart als auch bei der ADL ein Gleitender Durchschnitt mit 100 Perioden eingefügt worden. Um die Marktbewegungen besser zu verstehen, ist es sinnvoll den jeweiligen Abstand zum GDL zu überprüfen.

Hierbei zeigt sich, dass der Kursverlauf bearisher aussieht als die ADL. Der Abstand des Kurses zur GDL100 ist nämlich näher als bei der ADL. In diesem Fall sollte die ADL der Maßstab für die Zukunft sein. Wenn nämlich die Mehrheit der Aktien kaum korrigiert, dann ist der Trend des S&P500 noch nicht am Ende.

Der Trend geht weiter

Wir Börsianer sollten uns darauf einrichten, dass die Aktienmärkte „gefühlter maßen“ schon in einer Übertreibungsphase sind. Doch damit es zu einer Korrektur kommt, muss der Markt noch einmal deutlich ansteigen. S&P500 – Die nächste Aufwärtswelle könnte also langsam beginnen.

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Christian Lukas von www.Trading-Ideen.de

www.Trading-Ideen.de


Dieser Beitrag von Christian Lukas wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Christian Lukas beschäftigt sich seit 1998 mit der Börse. Als privater Trader handelt er in erster Linie den DAX- und den Bund-Future. Seine Spezialität ist das Volumen-Trading. Dabei wird der Kursverlauf mit dem Volumen in eine Beziehung gesetzt. Seine Webseite ist: www.trading-ideen.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here