Bildquelle: dieboersenblogger.de

Lange Zeit sah es so aus, als würde Borussia Dortmund (WKN: 549309 / ISIN: DE0005493092) in der laufenden Transferperiode mit Pierre-Emerick Aubameyang die ganz großen Transfererlöse erzielen. Was jedoch der Rekordwechsel des brasilianischen Superstars Neymar zu Paris St. Germain rund um den Spieler Ousmane Dembélé in Gang gesetzt hat, stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten.

Ach übrigens, am Freitag hat Borussia Dortmund auch noch vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/2017 präsentiert. Der Umsatz kletterte um 7,8 Prozent auf 405,7 Mio. Euro. Auf Vereinsseite war man besonders stolz darauf, die Marke von 400 Mio. Euro geknackt zu haben. Zwar schrumpfte der Gewinn von 29,4 Mio. Euro im Vorjahr auf 8,2 Mio. Euro. Dies konnte man jedoch prima mit fehlenden Transfereinnahmen erklären. Die Dividende soll bei 6 Cent je Aktie liegen.

Allerdings wird man das Gefühl nicht los, dass sich Anleger derzeit lieber mit etwas anderem beschäftigen. Schließlich ist der einzige börsennotierte Fußballverein Deutschlands drauf und dran, Ousmane Dembélé an den FC Barcelona für die unglaubliche Summe von insgesamt 150 Mio. Euro abzugeben. Während einige bereits die Einigung zwischen den Vereinen verkünden, ist man beim BVB nicht ganz so weit. Allerdings sei man laut BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke „auf dem Weg“.
UPDATE: Ousmane Dembélé wechselt für bis zu 142 Mio. Euro nach Barcelona!

BVB-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Die Euphorie rund um den anstehenden Wechsel von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona hat die BVB-Aktie beflügelt. Diese Euphorie dürfte den Kurs des SDAX-Titels noch eine Weile beflügeln. Darüber hinaus hat der Verein erneut gezeigt, dass er selbst abseits des Transfer-Wahnsinns im Fußball solide wirtschaften kann. Sportlich läuft es ohnehin gut. Der Start in die neue Bundesliga-Saison ist eindrucksvoll geglückt. Wohlgemerkt, ohne Dembélé. Der restliche Kader ist zuletzt gut verstärkt worden, so dass ähnliche Erfolge wie im Vorjahr drin sind. Wer ähnlich optimistisch ist und sogar gehebelt von Kurssteigerungen der BVB-Aktie profitieren möchte, sollte sich einmal passende Hebelprodukte (WKN: DM5MU1 / ISIN: DE000DM5MU17) anschauen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here