USDJPY Prognose: Talfahrt schon längst in Gang?

0

Mittelfristig ein massiver Kursrutsch im USDJPY? Sind die aktuellen bullishen Tendenzen lediglich als Ablenkungsmanöver zu betrachten? Die USDJPY Prognose liefert wertvolle Hinweise, wo die Reise hingehen könnte und wie daran partizipiert werden kann.

Gut vorbereitet könnte man diese bullishen Entwicklungen kurzfristigen nutzen und sich im Rahmen einer schönen Erholung zu attraktiven Kursen short positionieren, denn die bearishen Erwartungen sind riesig. Dazu gleich mehr.

USDJPY Prognose: Übergeordnete Situation? Es sieht böse aus…

USD/JPY hatte zeitweise durchaus hervorragende bullishe Aussichten, doch die massive Schwäche des US-Dollar macht auch hier nicht Halt. Außerdem kann sich der JPY auf breiter Front deutlich erholen. Sollten keine neuen Hochs gebildet werden respektive die mutmaßlichen Widerstände bei rund 114.000 und 115.00 brechen, stehen wahrscheinlich Korrekturen bis ca. 104.500 sowie 101.300 an.

USDJPY Prognose Wochenchart Kursziele 20170822
USDJPY Prognose Wochenchart Kursziele 20170822

Hierbei ist nicht mit Tagen zu rechnen, sondern mit Wochen und Monaten. Damit kommen wir auch schon zum eigentlichen Problem an der ganzen Sache: Der negative Short-Swap, der sich, je länger die Korrektur benötigt, als ziemlich hässlich erweisen könnte. Laufen etwaige Short-Setups gut vor sich hin, ist dieser Effekt in meinen Augen zu verschmerzen. Eine besonders günstige Positionierung rückt aber immer mehr in den Fokus und damit kommen wir gleich zu den untergeordneten Timeframes.

USDJPY Prognose: Kurzfristig bullish, anschließend der Kursrutsch?

Die Situation im Tageschart ist meiner Meinung nach weiterhin sehr angespannt, da weiterhin regelmäßig neue Tiefs gebildet werden. Von neuen Hochs ist weit und breit nix zu sehen. Aktuell befindet sich der Kurs in einer Konsolidierungsphase respektive Flagge, deren Begrenzungen er augenscheinlich akzeptiert. Das macht eine kleine Rallye bis an die Oberseite bei 110.500/110.700 umso interessanter, da sich, kein neues Hoch vorausgesetzt, eine attraktive Short-Möglichkeit bilden sollte. Alternativ oder ergänzend dazu ein Ausbruch und Retest an die besagte Formation.

USDJPY Prognose Tageschart Konsolidierung 20170822
USDJPY Tageschart Prognose Konsolidierung 20170822

Dass der USD/JPY momentan in dieser Form konsolidiert ist nicht weiter überraschend, da die heiße Zone zwischen 89.0er und 100.0er Fibonacci Expansion Level sowie das Formationstief im Wochenchart erreicht wurde. Erfolgt in Kürze ein erneuter bearisher Ausbruch, gehe ich von einem ersten Kursrutsch in Richtung 105.600 aus.

USDJPY Prognose: An den kurzfristigen Erholungen partizipieren

Den H4-Chart lasse ich absichtlich außen vor, da sich hier keine interessanten Muster präsentieren. Der Stundenchart ist diesbezüglich weitaus interessanter.

USDJPY Prognose Stundenchart Long-Setups 20170822
USDJPY Prognose Stundenchart Long-Setups 20170822

Wir sehen anscheinend eine bullishe Ausbruchskombination. Zum einen aus dem größeren abwärtsgerichteten Trendkanal und zum anderen aus der kleineren abwärtsgerichteten Flagge. Während der besagte Kanal bereits getestet wurde, erfolgt der Test am Ausbruchsniveau der Flagge erst zur aktuellen Stunde. Gelingt dieser ergibt sich eine attraktive Long-Chance, schon allein aufgrund des positiven Long-Swap, die sich zunächst bis ca. 110.250 verfolgen lassen könnte. Wir werden die aktuelle Situation in den JPY-Paaren auch in meinem Signaldienst intensiv beobachten und versuchen daran zu partizipieren. Wird der horizontale Widerstand bei rund 109.590 durchbrochen, wird damit höchstwahrscheinlich der doppelte Boden aktiviert, was weitere Kurssteigerungen bis rund 110.600 nach sich ziehen sollte.

De facto ein Test der Oberseite der Flagge im Tageschart. Etwas Praxisnähe natürlich wieder im Analysevideo.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handelstag.

Peter Seidel

Dieser Beitrag von Peter Seidel wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. – dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here