Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach dem gestrigen Durchhänger kann der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) am Donnerstagmittag an Wert zulegen. Der ganz große Wurf ist es allerdings noch nicht. Schließlich warten Investoren gespannt auf das Treffen von Notenbankern und anderen wichtigen Wirtschaftswissenschaftlern in Jackson Hole.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,4% 12.218

MDAX -0,4% 24.827

TecDAX +0,3% 2.275

SDAX +0,2% 11.366

Euro Stoxx 50 +0,2% 3.447

Die Topwerte im DAX sind RWE, Fresenius und Allianz. Gehörig unter die Räder gerät dagegen in der zweiten Reihe die Steinhoff-Aktie. Das „Manager Magazin“ berichtet von Ermittlungen gegen den Chef des Möbelkonzerns wegen des Verdachts auf Bilanzfälschung.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1791 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,1799 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8475 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 48,25 US-Dollar je Barrel 0,3 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,1 Prozent auf 52,49 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.286,48 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,1% 21.814

NASDAQ100-Future +0,1% 5.854

S&P500-Future +0,1% 2.442

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here