Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Regierung Trump spricht jetzt wieder mehr über Wirtschaftspolitik und das scheint den Märkten zu gefallen. Die positive Entwicklung an der Wall Street wirkt heute in Frankfurt zum Börsenstart nach, der Deutsche Aktienindex im Plus mit der erneuten Chance, die Seitwärtsspanne bei knapp über 12.300 Punkten nach oben zu verlassen.

Mario Draghi sagte in Lindau heute nichts entscheidend Neues. Lobenswert erscheint jedoch die Öffentlichkeitsarbeit der Europäischen Zentralbank. Der Text Mario Draghis wurde heute bereits mehrere Minuten vor Redebeginn des EZB-Präsidenten veröffentlicht. Es zeigt sich, dass die EZB an einer hohen Transparenz ihrer Geldpolitik interessiert ist.

Jetzt sind alle Augen auf Jackson Hole gerichtet. Mehrere Zentralbanker werden dort untersuchen, ob die tiefe Inflation ein Problem darstellt und wie darauf reagiert werden kann.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here