Flughafen Wien: Bereit zum Abheben

0
636 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Luftfahrtbranche befindet sich in Aufruhr. Deutschlands Nummer zwei am Himmel, Air Berlin (WKN: AB1000 / ISIN: GB00B128C026), hat gerade einen Insolvenzantrag gestellt. Den Flughafen Wien (WKN: A2AMK9 / ISIN: AT00000VIE62) scheint das jedoch wenig zu stören. Der österreichische Flughafenbetreiber fährt weiter Erfolge ein und traut sich für 2017 nun ein noch größeres Passagierplus zu.

Aufgrund der guten Passagierentwicklung rechnet das Management für den Wiener Airport in 2017 mit 4 Prozent (zuvor: +2 Prozent) mehr Passagieren als im Vorjahr. Konzernweit sollen es sogar 5 Prozent (zuvor: +3 Prozent) mehr Fluggäste sein. Im ersten Halbjahr 2017 lagen die Umsatzerlöse konzernweit bei 357,5 Mio. Euro. 3,4 Prozent mehr als noch im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn wurde um 4,4 Prozent auf 60,1 Mio. Euro verbessert. Vor allem dank der guten Entwicklung bei den Passagierzahlen.

Flughafen-Wien-Chart: boerse-frankfurt.de

Die guten Nachrichten sorgten am Dienstag dafür, dass sich die Flughafen-Wien-Aktie mit deutlichem Vorsprung die Spitzenposition im österreichischen Leitindex ATX (WKN: 969191 / ISIN: AT0000999982) sichern konnte. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob das Papier so einfach zu seiner langfristigen Kursrallye zurückkehren kann. Weitere Gewinnmitnahmen und das insgesamt alles andere als berauschende Marktumfeld könnten die Flughafen-Wien-Aktie ausbremsen. Warten wir es ab.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here