Top Edge-Aktien KW 34 2017: Apple, Commerzbank, Chevron & FMC

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wunderschönen guten Tag liebe Trader und Traderinnen,

die analysierten Top Edge-Aktien der vorherigen Woche finden Sie hier: Top-Edge-Aktien KW 33.

Im folgenden finden Sie 4 neue Top Edge-Aktien KW 34 2017, die mit Hilfe unseres Algorithmus analysiert worden sind und sich in einer statistisch vorteilhaften Trading-Situation befinden.

Edge-Aktie Nr.1: Apple Inc (Abkürzung: AAPL / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

Unsere erste Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Apple Inc (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005).

Gefühlt seit die Apple-Aktie existiert, befindet sich diese Aktie in einem Aufwärtstrend. Auch unser MTA hat nun die Apple-Aktie auf dem Trading-Bildschirm.

So sieht der folgende Plan für die Apple-Aktie aus:

Korrigiert die Aktie bis auf ein Preisniveau von 148 $, so würde dies zu einem Trendbruch führen und die Apple-Aktie wäre nicht mehr interessant für uns.

Steigt die Aktie jedoch auf ein Preisvniveau von 162,20 $ an, so würde unser Edge aufgehen und die Apple-Aktie hätte sogar noch Potenzial weiter aufzusteigen.

Edge-Aktie Nr.2: Chevron Corp (Abkürzung: CVX / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

Unsere zweite Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Chevron Corp (WKN: 852552 / ISIN: US1667641005).

Auch in diesem Wert hat sich ein großer Aufwärtstrend etabliert. Doch genauso groß ist anscheinend auch die Korrektur.

In dieser Aktie möchten wir Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie hier bitte, aber auch generell, immer Ihr Money-Management unter Kontrolle haben sollten. Je tiefer die Aktie korrigiert, desto höher kann der mögliche Gewinn ausfallen, aber auch desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass der gesamte Trend auch tatsächlich gebrochen wird. Chance und Risiko gehen wie immer Hand in Hand.

Korrigiert die Chevron Aktie weiter bis auf einen Preis von 102,88 $, so würde dies einen Trendbruch zur Folge haben.

Steigt die Aktie jedoch bis auf 111,40 $ an, so würde sich eine gute Gewinn-Strecke ergeben auf die wir mitlaufen könnten.

Edge-Aktie Nr.3: Commerzbank AG (Abkürzung: CBK / Trendrichtung: Long)

(Abbildung: Metatrader 5)

Unsere dritte Edge-Aktie ist: Commerzbank AG (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001).

Auch die Commerzbank Aktie befindet sich in einem Aufwärtstrend. Es wird wohl wieder sehr Long-lastig.

Korrigiert die Commerzbank Aktie bis auf ein Niveau von 10,10 €, so würde es in dieser Aktie zu einem Trendbruch kommen.

Steigt die Aktie jedoch und erreicht den Preis von 11,72 €, so würde auch in dieser Aktie unser Edge aufgehen.

Edge-Aktie Nr.4: Fresenius Medical Care AG (Abkürzung: FME / Trendrichtung: Short)

(Abbildung: Metatrader 5)

Unsere vierte und letzte Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Fresenius Medical Care AG (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802).

Damit wir es nicht so langweilig haben, haben wir natürlich auch einen Short-Wert unter den Edge-Aktien.

So sieht der Trading-Plan für die Fresenius-Aktie aus:

Korrigiert die Aktie und erreicht in der Korrektur einen Preis von 86,70 €, so würde dies zu einem Trendbruch führen.

Fällt die Aktie weiter und erreicht dabei ein Preis-Niveau von 76,20 €, so würde dies unseren Edge bestätigen und die Fresenius hätte weiteres Potential in Richtung Süden.

 

Wir sind sehr gespannt was uns die nächste Trading-Woche hergibt.

Bei Fragen oder Anliegen zu den Edge-Aktien oder zum MTA können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Statistic-Trading

 

Risikohinweis:

Die angebotenen Marktsituationen stellen nur eine persönliche Sicht dar. Sie sind nicht als direkte Aufforderung zum Börsenhandel zu sehen. Statistic-Trading übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

 

Dieser Beitrag von statistictrading123 wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Edge-Trading oder auch Fibonacci Retracements sind spezifische Ansätze im Trading, denen sich der Redakteur von statistic-trading.de auf objektive Art und Weise nähert. Tauchen Sie ein in das statische Trading mit diesen Anregungen!

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here