Bildquelle: dieboersenblogger.de

Im Blick

Wochenrückblick KW17: Bären nicht in Sicht, Apple vor Neubewertung

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der US-Berichtssaison. Vor allem Technologiewerte wie Amazon, Facebook, Google und Microsoft wurden dabei mit Interesse beäugt. Größere Enttäuschungen gab es indes nicht. Dennoch blieben auch positive Überraschungen weitgehend aus. Damit richtet sich der Blick nun ganz auf die kommende Berichtswoche, die durch die Zahlen von Apple (WKN 865985) am Montagabend eingeläutet wird.

Invest Guidants Smeil Mashup

Aktie im Fokus

Bildquelle: Pressefoto United Internet AG

United Internet: Analysten aus dem Häuschen

Der Internetdienstleister United Internet (WKN 508903) konnte im Geschäftsjahr 2014 deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerungen verbuchen und sich auch für 2015 optimistisch zeigen. Daher dürfte die im TecDAX gelistete Aktie trotz des Abgangs von Finanzchef Norbert Lang das kürzlich aufgestellte Allzeithoch bei 44,40 Euro wieder angreifen.

Bildquelle: Pressefoto Schaltbau

Schaltbau: Jahresanfang macht Mut

Im Vorjahr hatte der Bahntechnikkonzern Schaltbau (WKN 717030) wegen einiger Projektverzögerungen und des Investitionsstaus im deutschen Schienennetz Anleger einige Male enttäuscht. Während sich diese Probleme auch im ersten Quartal 2015 zeigten, konnte das SDAX-Unternehmen jedoch verkünden, dass die jüngsten Übernahmen das Wachstum ankurbeln.

Bildquelle: Pressefoto Daimler

Wie sie mit Daimler schnell 20 Prozent machen…

Bei Daimler (WKN 710000) läuft es seit geraumer Zeit bestens. Das konnte man an dieser Stelle schon des öfteren lesen. Nun scheint diese Nachricht auch bei den Analysten von equinet angekommen zu sein. Anders kann man die heutige Kommentierung nicht verstehen.

Bildquelle: Pressefoto Beiersdorf

Beiersdorf: Das Nivea-Blau ist weiter in!

Wie neidisch andere Konsumgüterhersteller auf den Erfolg von Beiersdorf (WKN 520000) sind, zeigt der aktuelle Streit um die Exklusivität des Blautons für die berühmten Nivea-Cremedosen. Dabei überzeugt das Unternehmen nicht nur mit Hautpflegeprodukten.

Bildquelle: Pressefoto BASF

Im Fokus BASF: Ist da wirklich noch Luft nach oben?

Anleger konnten sich zuletzt in Bezug auf BASF (WKN BASF11) über einen positiven Nachrichtenfluss freuen. Neben Rekordständen für die Aktie steht in diesem Jahr natürlich das 150-jährige Jubiläum an. Es ist jedoch nicht sicher, dass die Feierlichkeiten ungestört weitergehen können…

Bildquelle: zooplus AG

zooplus-Aktie: Keine Angst vor hohen Bewertungen

Am Donnerstag ist die Aktie von Europas führendem Internethändler für Heimtierbedarf zooplus (WKN 511170) der klare Sieger im SDAX. Kein Wunder, nachdem das Unternehmen einen starken Jahresauftakt hinlegen, besonders stark im deutschsprachigen Raum wachsen und außerdem die Jahresprognose anheben konnte. Und trotzdem darf man noch mehr erwarten.

Bildquelle: Pressefoto windeln.de

Es wird ernst: windeln.de strebt im Mai aufs Parkett

Für den Online-Händler windeln.de (WKN WNDL11) wird es überraschend schnell ernst: Am 8. Mai will einer der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Händler für Baby- und Kleinkinderprodukte in Deutschland, Österreich und der Schweiz an die Börse gehen. Dazu wurde nun die Preisspanne auf 16,50 Euro bis 20,50 Euro festgesetzt. Ab heute können die Aktien bis voraussichtlich zum 6. Mai gezeichnet werden.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Bank AG

Deutsche Bank: Es wird heiß! (+Update)

Für die Deutsche Bank (WKN 514000) ist eine heiße Phase angebrochen. Mit der Frage bezüglich der Abspaltung der Postbank oder des gesamtem Privatkundengeschäfts sowie dem Versuch, die vielen Rechtsstreitigkeiten beizulegen wird es sich entscheiden, ob Deutschlands Branchenprimus zu altem Glanz zurückkehren und auch im weltweiten Bankensektor für Furore sorgen kann.

Heard in New York

Bildquelle: Pressefoto Yahoo

Yahoo am Ende?

2012 holte Yahoo (WKN 900103) Marissa Mayer als Vorstandschefin ins Unternehmen. Sie hatte zuvor eine beeindruckende Karriere bei Google gezeigt. Jetzt sind ihre Tage so langsam gezählt.

Wiener Melange

Bildquelle: Pressefoto Andritz

Andritz: Zuversichtlich für 2015

Das Geschäftsjahr 2014 ist für den Anlagenbauer Andritz (WKN 632305) außerordentlich gut verlaufen. Der Umsatz landete mit knapp 5,86 Mrd. Euro um 2,6 Prozent über dem Vorjahresniveau. Das operative Ergebnis (Ebita) lag mit 379,5 Mio. Euro sogar deutlich über dem Vorjahreswert, der allerdings durch Mehrkosten in den Bereichen „Pulp & Paper“ und „Separation“ negativ beeinflusst war. Unter dem Strich hat sich der Gewinn auf 210 Mio. Euro sogar beinahe vervierfacht.

Grüezi Zürich

Bildquelle: Pressefoto Novartis

Novartis steht über den Wechselkursen

Schon gestern hatte der Schweizer Pharmakonzern Roche (WKN 855167) seine Umsatzzahlen für das erste Quartal 2015 präsentiert. Nun war der Basler Nachbar Novartis (WKN 904278) an der Reihe. Dabei hatte der weltgrößte Pharmakonzern weniger mit dem starken Franken, sondern vielmehr mit dem starken US-Dollar zu kämpfen. Trotzdem war der Jubel auf Anlegerseite wieder einmal groß.

Markt & Wirtschaft

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Für die weltweite Konjunkturerholung wird alles, wirklich alles getan

China bleibt gemäß des von der HSBC Bank veröffentlichten Einkaufsmanagerindex zum zweiten Mal hintereinander unterhalb der Expansion anzeigenden Schwelle von 50. Dagegen deutet die Stimmung in der US-Industrie trotz Eintrübung weiter auf Expansion hin. In Deutschland und der Eurozone bleibt der zyklische Aufschwung intakt.

Charttechnik

Traderdailyvideo

DAX: Fortgesetzter Konsolidierungsmodus

In dieser Woche hat sich der DAX wahrlich nicht in Topform präsentiert. Trotzdem kann es nicht schaden, sich auch einmal vor einem neuen Angriff auf Rekordstände wieder zu sammeln.

Rohstoffe

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Öl – Warten auf den Ausbruch

Der Ölpreis ließ die Chance auf eine weitere Kaufwelle im Februar ungenutzt verstreichen. Seit Mitte März drängen die Käufer allerdings wieder in den Markt und hätten jetzt die Chance auf einen Ausbruch im zweiten Anlauf.

Devisen

Bildquelle: dieboersenblogger.de

EUR/AUD – Kommt es zum nächsten Verkaufssignal?

Der EUR/AUD attackierte punktuell die Abwärtstrendlinie vom Dezember 2014. Seither dominieren die Verkäufer. Kommt hier noch mehr?

Zertifikate & Derivate

Bildquelle: Pressefoto Beiersdorf

Beiersdorf: Das Nivea-Blau ist weiter in!

Wie neidisch andere Konsumgüterhersteller auf den Erfolg von Beiersdorf (WKN 520000) sind, zeigt der aktuelle Streit um die Exklusivität des Blautons für die berühmten Nivea-Cremedosen. Dabei überzeugt das Unternehmen nicht nur mit Hautpflegeprodukten.

Interessantes & Humor

Bildquelle: Pressefoto BÖAG Börsen AG/ Börsen Hamburg und Hannover

Belcanto und Börse

Das Kunsterlebnis, so lehrt der Philosoph Kant, soll uns vorübergehend aus der Welt der Zweckmäßigkeit, des Gewinnstrebens und der Nutzenmaximierung entführen und vielmehr unser „interesseloses Wohlgefallen“ wecken, uns für einen Moment innehalten lassen. Bis vor ein paar Tagen glaubte auch ich, dass mich gelungene Opernaufführungen und die Beschäftigung mit dieser Welt aus dem Börsenalltag entführen könnten.

Börsenwissen

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Deutsche Börse feiert 15 Jahre ETFs in Europa

Am vergangenen Samstag war es soweit: Die Deutsche Börse feierte 15 Jahre ETFs in Europa. Am 11. April 2000 hatte der Börsenbetreiber mit seinem XTF-Segment als erste europäische Börse den Handel mit Exchange Traded Funds (ETFs) gestartet. Xetra hat sich seitdem den Rang als der führende Handelsplatz für ETFs in Europa erhalten.

Private Finanzen

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Für deutsche Anleger ist die Rendite immer noch zweitrangig

Der DAX hat in diesem Jahr ein neues Rekordhoch erklommen. Nur blöd, dass deutsche Anleger wenig davon hatten. Statt auf die als eher riskant geltenden Aktien zu setzen, setzen sie lieber weiterhin auf zinsbasierte Produkte und fahren in der aktuellen Niedrigzinsphase mickrige Renditen ein. Wie eine aktuelle Untersuchung der Deutsche Börse Commodities GmbH zeigt, liegt dies auch daran, dass deutschen Anlegern der Sicherheitsaspekt besonders wichtig ist.