Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Im Blick

Wirecard-Aktie: Die Initialzündung

Der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206) gehörte über die letzten Jahre zu den besten Trendaktion in Deutschland. Seit Anfang des Jahres ist die Aktie jedoch in eine Seitwärtsbewegung eingetreten, nachdem zuvor ein neues Allzeithoch markiert werden konnte. Die nun vorgelegten vorläufigen Zahlen zum zweiten Quartal könnten diese Seitwärtsbewegung beenden und der Aktie wieder Schwung verleihen.

Smeil Mashup

Aktie im Fokus

Bildquelle: Pressefoto Nordex

Nordex: Neuer Millionen-Auftrag, neuer Kurssprung?

Der TecDax-Highflyer Nordex (WKN A0D655) hat heute einen neuen Auftrag bekannt gegeben. Es geht dieses Mal um den Bau eines Windparks in Uruguay. Wir als deutsche Börsianer dürfen wiederum gespannt sein, was da nun heute und morgen wieder die Nordex-Aktie macht.

Bildquelle: Pressefoto freenet

Freenet: Genug der schlechten Nachrichten

Die Freenet-Aktie (WKN A0Z2ZZ) musste am Montag herbe Kursverluste hinnehmen. Schuld war ein negativer Analystenkommentar seitens der Citi. Doch inzwischen könnte die Aktie ein solch günstiges Niveau erreicht haben, dass der seit April laufende Abwärtstrend ein Ende gefunden hat.

Bildquelle: Pressefoto Henkel

Henkel: Weiße Weste und mehr

Henkel (WKN 604843) ist den meisten wohl als Hersteller für Reinigungsprodukte bekannt. Das Unternehmen wurde bereits 1876 gegründet, 1907 kam Persil als erstes selbsttätiges Waschmittel der Welt auf den Markt. Bis heute zählt die Marke zu den Aushängeschildern des Düsseldorfer Konzerns und schrieb sogar TV-Geschichte.

Bildquelle: Drillisch

Drillisch: Ein Aufwärtstrend aus dem Lehrbuch

Bei der Drillisch-Aktie (WKN 554550) stehen die Zeichen seit langem auf grün. Das Chartbild könnte einem Lehrbuch entstammen und operativ läuft es ebenfalls. Neuer Impulsgeber ist aktuell ein positiver Analystenkommentar, der deutlich macht, wohin die Reise geht.

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

MorphoSys: Schon wieder gute Nachrichten

Der Nachrichtenfluss bei MorphoSys (WKN 663200) bleibt unverändert positiv und wirkt sich als nachhaltiger Kurstreiber aus. Die heutigen Zahlen bringen das Thema Allzeithoch wieder zurück aufs Tablett der Anleger – zu Recht, wie ein Blick auf den Ausblick verdeutlicht.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Deutsche Börse: Volatilität als Gewinntreiber

Deutschlands größter Börsenbetreiber leidet unter den ruhigen Börsen. So lassen sich die neuesten Zahlen der Deutsche Börse AG (WKN 581005) zusammenfassen. Denn weil im zweiten Quartal 2014 Derivate nur begrenzt genutzt wurden, musste der Konzern einen Gewinnrückgang hinnehmen. Die Schwäche im Eurex-Geschäft konnte nämlich nicht durch andere Bereiche ausgeglichen werden.

Bildquelle: Evotec AG

Evotec: Neue Gerüchte

Mit Gerüchten ist es bekanntlich so eine Sache. Nun trifft es das Hamburger Biotechnologieunternehmen Evotec (WKN 566480). Laut “Daily Mail” könnte AstraZeneca (WKN 886455) “fünf Euro plus X” je Evotec-Papier bieten. Doch würde das überhaupt Sinn machen? Zweifel sind angebracht. Dennoch muss der Kurssprung kein Fehler sein.

Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland

Sky Deutschland: Geht da noch was?

Die Spekulationen auf ein hohes Übernahmeangebot für Sky Deutschland (WKN SKYD00) wurden heute jäh beendet. BSkyB (WKN 893517) bietet den Minderheitsaktionären von Sky Deutschland im Rahmen eines freiwilligen Barangebots 6,75 Euro pro Aktie. Nachdem die Aktie in den letzten Monaten über 8 Euro kostete, hatte manch Anleger ein deutlich attraktiveres Angebot erhofft. Doch ob da noch eine Schippe draufgelegt wird, darf bezweifelt werden.

Heard in New York

Bildquelle: Pressefoto Whirlpool Corp.

Whirlpool: Die konservative Kühlschrank-Aktie mit cooler Rendite

Hast du auch einen Whirlpool zu Hause? Klar. Heute hat doch jeder eigentlich nen Whirlpool oder? Kleiner Scherz – hier besteht Verwechselungsgefahr, denn die Rede ist nicht von einem tatsächlichen Whirlpool, sondern von der Marke Whirlpool. Und um genau zu sein ist mein erster Gedanke ein Kühlschrank.

Wiener Melange

Bildquelle: Pressefoto AT&S

AT&S: Enttäuschte Analysten

AT & S (WKN 922230) ist einer der führenden Produzenten von technologisch hochwertigen Leiterplatten. Das Unternehmen hat seine Profitabilität im ersten Quartal 2014/15 weiter gesteigert.

Grüezi Zürich

Bildquelle: Pressefoto UBS

UBS: Vontobel bestätigt “Buy”-Rating und Kursziel von 21,50 CHF

Andreas Venditti, Analyst bei Vontobel, hat am Dienstag (29.07.14) das “Buy”-Rating für die Aktie der Schweizer Großbank UBS (WKN UB0BL6) bestätigt. Das Kursziel wurde ebenfalls mit 21,50 CHF bekräftigt.

Markt & Wirtschaft

Bildquelle: Marc Schmidt

Kleine Presseschau vom 28. Juli 2014

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Bank der BRICS-Staate, der Kapitalismus und die Steuerumgehung von Unternehmen, die US-Konjunktur sowie das Yukos-Urteil. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Commerzbank, Wincor Nixdorf, Gea Group, Freenet, Evotec, Solarworld, Reckitt Benckiser, Porr, Immofinanz.

Charttechnik

image_thumb.png

Point&Figure DAX: Mitten in der Krise wichtige Unterstützung erreicht

Erneut – oder immer noch? – sehen wir Investoren und Trader eine mehr als unklare politische Situation. Allerdings muss attestiert werden, dass immer und irgendwo auf der Welt eine unsichere / unklare Lage vorherrscht. Das Einzige, was die ganzen Krisen von einander unterscheidet, ist die Gewichtung, die wir Ihnen zubilligen.

Rohstoffe

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Bronze, Silber und Gold – diesen manipulierten Preis hab´ ich nie gewollt…

Jetzt kommen wir langsam schon ans Limit oder? So was unser Gemüt in Sachen Kursmanipulationen angeht. Mal wieder (leider) darin verstrickt ist die Deutsche Bank (WKN 514000): Die Jungs sollen nun wegen angeblicher Manipulation des Silberpreises verklagt werden. Berichtet Bloomberg. Ein US-Investor wirft demnach der Deutschen Bank und zwei weiteren Banken vor, ihre Stellung beim täglichen Silber-Fixing „etwas“ missbraucht zu haben. Natürlich um Kohle zu machen.

Fonds & ETFs

Bildquelle: dieboersenblogger.de

BVI: Deutsche Fondsbranche sammelt im Mai 8,4 Mrd. Euro ein

Die deutsche Fondsbranche konnte im Mai 2014 rund 8,4 Mrd. Euro neue Mittel einsammeln. Damit haben Anleger in Deutschland laut Branchenverband BVI seit Jahresbeginn unter dem Strich 37,1 Mrd. Euro in Fondsprodukte aller Art investiert.

Zertifikate & Derivate

Bildquelle: Pressefoto AT&S

AT&S: Enttäuschte Analysten

AT & S (WKN 922230) ist einer der führenden Produzenten von technologisch hochwertigen Leiterplatten. Das Unternehmen hat seine Profitabilität im ersten Quartal 2014/15 weiter gesteigert.

Börsenwissen

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Dividenden steigern die Wertentwicklung erheblich

Dividendenaktien sind „en vogue“. Diese meist substanzstarken Investments gefallen nicht nur wegen ihrer Dividendenerträge, die meist höher sind als die Verzinsung deutscher Staatsanleihen; die Dividenden stellen auch einen erheblichen Mehrertrag dar neben den Kursgewinnen.

Private Finanzen

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Ein Irrsinn: Deutsche bereit für mehr Schulden bei Immobilenkauf

ImmobilienScout 24 hat heute eine interessante und auch erschreckende Studie herausgebracht. Demnach wollen Immobilienkäufer in den deutschen Großstädten immer höhere Kreditsummen aufnehmen und verschulden sich so über einen längeren Zeitraum. Bis zu 75 Monatsgehälter werden als Darlehen gewünscht – so eine Analyse von rund 33.500 Kreditanfragen auf dem Baufinanzierungsportal.

Interessantes & Humor

Bildquelle: Pressefoto Commerzbank AG

Commerzbank & Co: Neue Studie sieht Geldhäuser-Existenz in Gefahr

Es klingt ja nicht so neu – aber eine Studie ist immer wieder eine Art Mahnung, sich mit einem Thema näher zu beschäftigen. Vor allem in den Bankenwelt. Banken wie die Commerzbank (WKN CBK100) und Sparkassen müssen einen tiefgreifenden strukturellen Wandel durchlaufen, um auch im Jahr 2020 noch profitabel arbeiten zu können. Die Alternative wäre in vielen Fällen ein deutlicher Kahlschlag.