News Ticker
  • Warum Direktinvestments in Aktien sinnvoller sind

    Die letzten größeren Börsenkorrekturen haben vor allem eines gezeigt: Die zunehmende Fixierung vieler Anleger auf Fonds und vor allem ETFs hat auch einen Nachteil: Fallen die Märkte, müssen diese reagieren und Aktien verkaufen und verstärken so den Druck auf die Kurse nach unten. Die Finanzaufsicht reagiert mit Regulierung – Anleger sollten sich dem aber komplett entziehen. MEHR
  • Retrograder Schnelldurchlauf

    Üblicherweise im Zusammenhang mit einer Amnesie, also einem Gedächtnisverlust bekannt lässt sich der Begriff "retrograd" diesmal gleich auf die ganze Woche anwenden. Weil, und das ist das Außerordentliche an den vergangenen Tagen, wirklich alle marktbewegenden Ereignisse aus 2016 noch einmal aufgekocht wurden. MEHR
  • Commerzbank & Deutsche Bank: Damit muss man leben

    Während Anleger weiter auf die Amtseinführung Donald Trumps warteten, konnten sich die Aktien der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) am Freitag erneut an die DAX-Spitze setzen und ihre beeindruckende Erholungsrallye fortführen. MEHR

Aktuelles Video

Markteinblicke

Internationale Aktien

Börsen im Überblick

Werbung

Aktuelles Video

  • K+S: Aufgehelltes Bild

    Die K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) gehörte am Donnerstag zu den größten Verlierern im MDAX. Zuvor waren es gerade die Anteilsscheine des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers, die monatelang mit einer beeindruckenden Erholungsrallye von sich reden machen konnten. MEHR
  • Lufthansa: Etihad und die Zukunftschancen

    In der Luftfahrtbrache ist was los, vor allem bei der Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Nun gibt es Gerüchte, dass die schwerreichen Jungs aus Abu Dhabi im Zuge der Branchenkonsolidierung 30 bis 40 Prozent der Lufthansa-Anteile erwerben wollen. MEHR
  • adidas und das Kurspotenzial

    Die adidas-Aktie (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) konnte 2016 die beste Performance im DAX hinlegen. Dabei verlor die Kursrallye zum Jahresende an Fahrt, nachdem die Anteilsscheine zuvor steil nach oben geklettert waren und ein neues Allzeithoch nach dem anderen erreichten. Das kurzfristige Kurspotenzial scheint ausgeschöpft zu sein. Mittel- bis langfristig könnte jedoch die Post abgehen. MEHR
  • Netflix: Wo soll das noch enden?

    Der weltweit führende Video-on-Demand-Anbieter Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) hat im Schlussquartal 2016 den Vogel abgeschossen. Investoren zeigten sich angesichts der Vielzahl neuer User geradezu begeistert. Die Aktie schoss auf ein neues Allzeithoch. MEHR
  • Wirecard: Dies war wirklich nötig

    In den vergangenen Wochen verschickte Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) eine Vielzahl an Pressemitteilungen – allesamt mit positiven Inhalt. Zudem lieferte der Spezialist für Zahlungslösungen vor dem Weihnachtsfest sehr gute Quartalszahlen. All dies war auch nötig, damit die Aktie nun endlich ihren kurzfristigen Abwärtstrend brechen konnte. MEHR

Interessantes & Humor

Börsenwissen

Meine Privaten Finanzen

  • Deutsche Forfait: Doppelter Rückschlag beim Neustart

    Die Deutsche Forfait (WKN: A2AA20 / ISIN: DE000A2AA204), ein Spezialist für Außenhandelsfinanzierungen und -forderungsmanagement, arbeitet nach der Pleite an einem Neustart: Kapitalschnitt, Kapitalerhöhung und Bilanzbereinigung sind erfolgt und ab 2017 soll das operative Geschäft wieder voll durchstarten. MEHR
  • DAX-Analyse: Range ist stärker als Trump

    Man könnte beim Blick auf die Wochenveränderungen der Aktienmärkte meinen, der Wintereinbruch hat seine Spuren hinterlassen und die Märkte in den Winterschlaf geschickt. Mit einem Miniplus von 0,26% löste sich der DAX ebenso wenig vom Vorwochenschluss ab wie der Dow Jones mit -0,39%. MEHR
  • Ski und Rodel gut!

    Nachdem die erste Woche des neuen Jahres mit positiven Tendenzen und einem dadurch nicht unangebrachten Optimismus seitens der Anleger endete, lagen die Erwartungen für Woche 2 entsprechend im oberen Bereich – und wurden auch prompt enttäuscht. MEHR
  • Das sollten Sie jetzt zu Daimler wissen

    Für Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) fällt der Blick zurück vor allem dank des jüngsten Erfolgs von Mercedes-Benz sehr positiv aus. Allerdings lauern einige Unsicherheiten, die die in der zweiten Jahreshälfte 2016 sehr gut gelaufene Daimler-Aktie ausbremsen könnte. MEHR
  • BMW: Trump und die Strafzölle

    Das erste deutsche Interview mit Donald Trump als gewähltem Präsidenten brachte die deutsche Wirtschaft in zum Teil helle Aufregung. Denn: Ins Visier nahm Trump nicht nur unsere Kanzlerin Angela Merkel und die gesamte „veraltete“ Nato, sondern vor allem BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003). MEHR
Blogverzeichnis - Bloggerei.de