News Ticker
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Regulierung zahlt sich nicht immer aus

    Krisen haben oftmals einen Zäsurcharakter. Es gibt eine Zeit davor und danach. Ob sich im jeweiligen Einzelfall vieles oder sogar alles zum Positiven wendet, steht anfangs in den Sternen. Die Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 war ohne Zweifel ein solcher Einschnitt. In der Folge traten die Regulierer auf nationaler und europäischer Bühne auf den Plan und wollten den Finanzmarkt und seine Akteure zähmen. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Ist das eine globale Krise?

    Der globale Krisenindikator Gold erlebt einen Höhenrausch und legt so rasch und stark zu wie seit Jahren nicht mehr. Gleichzeitig flüchten Anleger in sichere Staatsanleihen und verkaufen Aktien. Weltweit schichten Anleger ihre Portfolios um. Das tun sie nicht ohne Grund. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Am Abgrund

    Die Welt steht am Abgrund! Und dabei möchte ich an dieser Stelle gar nicht politisch werden und deshalb auch kein einziges Wort über Donald Trump und dessen mögliche Präsidentschaftskandidatur verlieren. Nein, reden wir heute ruhig einmal ausschließlich über die Börsen-Welt. MEHR
  • Bildquelle: Pressefoto Fraport AG

    Wer profitiert vom niedrigen Ölpreis? Auf- und Absteiger im Aktienmarkt

    Weltweite Konjunktursorgen und ein anhaltendes Überangebot haben die Ölpreise zu Jahresbeginn 2016 weiter in die Tiefe gestürzt. Während die Energiebranche zu den Verlierern niedriger Ölpreise zählt, freut man sich vor allem bei den Luftfahrtunternehmen wie der Lufthansa (WKN 823212) über geringere Treibstoffkosten. MEHR

Aktien im Blick

  • Bildquelle: Pressefoto Vonovia SE
    Nun wird es vorerst also nichts aus einer Elefantenhochzeit am deutschen Immobilienmarkt. Vonovia (WKN A1ML7J) ist bei dem Versuch, den Konkurrenten Deutsche Wohnen (WKN A0HN5C) zu übernehmen, gescheitert. Trotzdem schien am Markt niemand besonders traurig darüber zu sein. MEHR

…auch noch im Blick

  • Bildquelle: Pressefoto SAP SE / Stephan Daub
    Die SAP-Aktie (WKN 716460) stand bis vor kurzem vor einer Richtungsentscheidung, nachdem die Papiere lange in einer Trading-Range notierten. Nun ist die Entscheidung gefallen. Aus Sicht der Point & Figure Methode steht die SAP-Aktie jetzt auf „Short“. MEHR

Marktüberblick

  • Bildquelle: dieboersenblogger.de
    Die vergangene Börsenwoche begann reichlich sonderbar. Von den generellen Kurskapriolen, v.a. im Bankensektor, abgesehen, machte die Deutsche Bank fast schon Geschichte. Die Sorgen vor einer neuen Krise veranlassten den heimischen Branchenprimus zu dem skurrilen Schritt, mitzuteilen, dass man solvent ist. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    thyssenkrupp & voestalpine: Sparen bis der Arzt kommt…

    In dieser Woche haben die Vorzeigeunternehmen aus der deutschen und der österreichischen Stahlbranche ihre neuesten Geschäftsergebnisse vorgelegt. Dabei mussten sich sowohl thyssenkrupp (WKN 750000) als auch voestalpine (WKN 897200) zuletzt einer verschärften Situation an den Weltmärkten stellen. Besserung scheint vorerst nicht in Sicht zu sein. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Warum stürzt der Dollar gegenüber dem Yen ab?

    Der Dollar wertet derzeit gegenüber dem japanischen Yen dramatisch ab, der Yen wertet auf. Das Währungspaar USD/JPY befindet sich immer dann im Sturzflug, wenn es auch an den Aktienmärkten nach unten geht. Woran liegt das? MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Das Kapitalmarktjahr 2016 riecht wieder nach Finanzkrise wie 2008

    Auf die aktuelle Anlegerstimmung passt das Bild der gerade angebrochenen Fastenzeit. So mancher Anleger fühlt sich sogar an das Schicksalsjahr der Finanzwelt 2008 erinnert. Kommt es 2016 wieder genauso heftig? Damals kam es zur bis dato größten Krise des Finanzsystems, als zunächst die Immobilienblase platzte, dann die Finanzmärkte und schließlich die Weltkonjunktur einbrachen. MEHR
  • Bildquelle: Pressefoto Daimler

    Im Fokus Daimler: Gegenwind trotzen

    Daimler (WKN 710000) dürfte in Zukunft deutlich mehr Gegenwind verspüren. Allerdings hat das DAX-Unternehmen zuletzt unter Beweis gestellt, dass man auch mit schwierigen Marktbedingungen relativ gut leben kann. MEHR
  • Bildquelle: Pressefoto Tesla Motors (Nutzungsbedingungen)

    Tesla Motors: Große Versprechungen

    Eine in etwa Verdreifachung des Verlustes im Vorjahresvergleich auf 320,4 Mio. US-Dollar im Schlussquartal 2015, enttäuschte Markterwartungen auf der Umsatzseite sowie bei den Ergebnissen, und trotzdem bejubelten Investoren die neuesten Zahlen bei Tesla Motors (WKN A1CX3T). Schließlich hat das Unternehmen Elon Musk als Zugpferd. MEHR

Interessantes & Humor

  • Bildquelle: dieboersenblogger.de
    Dass der DAX seit vergangenem Mittwoch in der Spitze noch einmal fast 8 Prozent an Wert verlieren würde, hatte ich, ehrlich gesagt, in diesem Ausmaß nicht auf dem Radar gehabt. Zumal sich die institutionellen Akteure, die die Börse Frankfurt allwöchentlich befragt, zuvor anscheinend auf eine stärkere Abwärtsbewegung eingestellt hatten. MEHR

Börsenwissen

  • Bildquelle: dieboersenblogger.de
    Der Kunde ist König und um sein Erspartes bemühen sich mindestens zwei Verfechter ein und derselben Industrie. Auf der einen Seite stehen Freunde des aktiven Fondsmanagement, auf der anderen diejenigen, die passiv investieren. Die Gretchenfrage lautet also, welches Konzept für den Privatanleger besser ist. MEHR

Ihre Privaten Finanzen

  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Deutsche Bank: Es geht weiter turbulent zu

    Nachdem die Deutsche Bank (WKN 514000) in schöner Regelmäßigkeit für schlechte Nachrichten gesorgt und somit Anleger verärgert hatte, erreichte die Hysterie rund um Deutschlands größte Bank gestern einen vorläufigen Höhepunkt. Nun musste sogar das Management an die Öffentlichkeit gehen und Investoren davon überzeugen, dass man Schulden sehr wohl bedienen kann. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Volkswagen: Anleger dürften sich noch zurückhalten

    Anleger müssen sich in Sachen Vorlage des Jahresabschlusses und auch was den neuen Termin für die Hauptversammlung bei Volkswagen (WKN 766403) angeht gedulden. Dafür konnten die Wolfsburger in den vergangenen Tagen mit anderen Nachrichten aufwarten. Diese waren nicht immer positiv. MEHR
  • Bildquelle: Pressefoto Google

    Im Fokus Alphabet: Keine Erfolgsgarantien für jedes Projekt

    Der jüngste Quartalsbericht von Alphabet (ehemals Google) (WKN A14Y6H) und die folgenden Marktreaktionen haben es eindeutig gezeigt, dass wir uns im Internetzeitalter befinden. Schließlich konnte sich der Suchmaschinengigant erstmals an die Spitze der wertvollsten Unternehmen der Welt setzen. Trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass noch Steigerungen möglich sind. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Facebook, Amazon, Netflix, Google: Der FANG der Bären

    Die so genannten FANG-Aktien (Facebook, Amazon, Netflix, Google) zeigen Schwäche. Wir haben einen kombinierten FANG-Verlauf gebastelt und ihn indexiert, beginnend mit der Zahl 100 am 1.6.2012. Auf dem Chart ist gut zu erkennen, dass diese Aktien im Jahr 2015 heiß liefen, als der breite Markt schon nicht mehr richtig vorankam. MEHR
  • Bildquelle: dieboersenblogger.de

    Kapriolen am Ölmarkt

    Erst Kurssturz, dann Rebound: Der Ölpreis fährt Achterbahn. Vorübergehend dürfte der Rohstoff aber das Schlimmste überstanden haben. Wie Zertifikate‐Anleger davon profitieren können. MEHR
Blogverzeichnis - Bloggerei.de